Gedichte von Martin Gehring

Autor
Mitglied

Straßencafé in Coyoacán
Auf eine Cola mit Diego Rivera
Ein Mann verkauft Luftballons…

Am Kiosk lungern
Sportgymnastinnen
Wurfbereit die Keule
Schminke und Trikot…

Reiter voll Würde
Blick geradeaus
Horizontwärts
Bronzestandbild
Der…

Es verliebte ein Hering aus Zwolle
sich im Januar in eine Scholle.
Doch dann, Anfang…

Nebel – man kann kaum was sehen.
Zwei Leutchen, die spazieren gehen,
nah dem frisch…

18 20 2 3
Einer hat Magenkrebs
Der andere säuft heimlich
Vom Dritten weiß man…

In tiefer Gruft auf steinern Bette
Da liegen knochig zwei Skelette
Eins ist Frau und…

Ein Ausschlag der Nadel
Wirbel und Verwerfungen
Störend wahrgenommen im

Die coolen Kids im Bus
Spielen jetzt Leben
Samt Sex und Tod als
In-App-Kauf zu…

klack klack klack
blinklichternd
rotieren die walzen

wort | nichts | wort…

Sonne kleckst wandernd
Fingrige Schatten
Auf rissig verwittert
Farbige…

Vollbärtige Hipsterfresse
Grinst Altersvorsorge
Aus der Plakatwand
Springen…

Hirn entspannend leer
Mädchen in Sommerfetzchen
Lachen in der Mittagssonne
Eis…

Es lebte einst Tarzan in Hindelang.
Sein Schrei wie ein rost'ges Gewinde klang.
Zur…

Das Leben ein Auto
vor sich hergeschoben
mit angezogener Bremse
Warum alles…