Maienabschied

von Robert K. Staege
Mitglied

Ach, Du schöner, linder Mai,
viel zu schnell zogst Du vorbei!

Ließest Blumen viel erblühen,
mir das Herz so tief durchglühen,
brachtest uns durch milde Sonne
süße Lust und sel‘ge Wonne.

Doch nach all dem schönen Leben
wolltest Du uns Valet geben;
gingst mit Rosenduft und Flieder,
kehrst in Jahresfrist erst wieder.

Ach, Du schöner, linder Mai,
viel zu schnell zogst Du vorbei!

Geschrieben am 3. Juni 2018 in Schlangenbad.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen

Kommentare

03. Jun 2018

Was wollen mir Ihre Worte im Zusammenhang mit dem veröffentlichten Gedicht sagen? Mir fehlt, bei grundsätzlicher Zustimmung, der direkte Bezug auf das kleine Werk.

LG Robert K. Staege

17. Jun 2018

Sie beschreiben für mich, in zwei komprimierten Strophen sehr poetisch und komprimiert, das Werden, Wachsen und Vergehen. Ich teile dieses Empfinden mit Ihnen. Kein anderer Monat des Jahres verkörpert diese Dichte und Intensität. Ein schönes Gedicht.
viele Grüße
Somos Eleen