Am Abend

von Robert K. Staege
Mitglied

Am Abend, wenn ich Weh und Sehnen
der großen Tröst‘rin Nacht vertrau‘,
wenn ich mein Walten und mein Wähnen
im Geist noch einmal still beschau‘,

wenn Schlummer schon die Welt umgibet
und alle Fluren stille sind,
dann denk‘ ich, dass Dein Herz mich liebet,
und ich darinnen Ruhe find‘.

Geschrieben am 8. Mai 2018 in Schlangenbad

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen