Seit ich Dich liebe...

von Ella Sander
Mitglied

Seit ich Dich liebe führen Wege aufwärts
Und jeder Träne wohnt ein Lächeln inne,
Perlend aus Quellen des kaum Greifbaren,
Inmitten des "Kann" und außerhalb "Muss".

Das Wesentliche, oft im Unscheinbaren,
Zerberstet den Spiegel der Uneintracht,
Begleitet die Seele in helle Gedanken,
Segnend das Herz, das selig erwacht.

Wer Flügel hat, soll sie zum Fliegen nutzen,
Im Licht, das sich erregend anschmiegt,
Von Augenblick zu Augenblick,
Hingabewillig,
Um sich im Sturzflug in das Blau des Himmels
aufzumachen.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

08. Nov 2018

Wunderschöne Verse, liebe Ella. Da möchte man sofort mitfliegen - ins Blau des Himmels hinein und eine Weile dort verharren.

Danke für dieses außergewöhnlich gute und einmalige Ella-Liebesgedicht,
herzliche Grüße an Dich,
Annelie

08. Nov 2018

Lächelnd fliegt die Ellaliebe aufwärts
ein Seelenspiel der Sturz ins Blaue
lauer wolkenloser Herzensspiegel
LG Yvonne

08. Nov 2018

Liebe Yvonne,
Deine wunderbar, poetischer Kommentar streichelt die Seele und bringt nicht nur das Herz zum Lächeln.
Danke dafür :)

Herzliche Grüße,
Ella

08. Nov 2018

Liebe Annelie,
Du bist herzlich dazu eingeladen, wann immer Du möchtest :)
Wer Flügel hat, soll sie zum Fliegen nutzen und Du hast definitiv welche. Also, los geht's!

Bei diesem Gedicht, war ich mir mehr als unsicher. Irgendwie schien es mir nichts Halbes und nichts Ganzes zu sein. Selbst schätzt man die eigene Werke oft geringer ein, als sie es oftmals sind.

Vielen lieben Dank für die herzlichen und lobenden Worte, liebe Annelie. Sie trösten mich über die Zweifel hinweg :)

Ganz liebe Grüße,
Ella

08. Nov 2018

Fein mag uns hier der Rund-Flug lachen!
(Selbst Krause fliegt! Na ja - als Drachen ...)

LG Axel

08. Nov 2018

Die Krause ist mir stets willkommen
Danke Euch beiden, von Herzen kommend :)

Liebe Grüße,
Ella

08. Nov 2018

Dein frohes Gedciht lässt auch mich abheben vom Boden,
ja, wer Flügel hat, sollte sie zum Fliegen nutzen ...

liebe Grü0e - Marie

08. Nov 2018

Ja, wer Flügel hat...
Ich glaube, dass jeder der geboren wird, mit welchen ausgestattet ist, aber viel zu oft werden diese, manchmal auch unabsichtlich, gestutzt.
Vielen herzlichen Dank für den schönen Kommentar, liebe Marie, freue mich sehr darüber :)

Liebe Grüße,
Ella

09. Nov 2018

Ein echtes Ellasander!

Hab immer Lust darauf, dich zu lesen,
und du füllst sie immer neu wieder nach.
LG Uwe

09. Nov 2018

Was wäre Leben ohne Lust?
Langweilig wär's und voll Verdruss!

Vielen Dank für den schönen Kommentar, lieber Uwe!
Freue mich, dass Dir das Gedicht gefällt :)

Herzliche Grüße,
Ella