Meine Seele lag im Koma

von Uwe Röder
Mitglied

Meine Seele lag im Koma,
Lust auf Leben sollt verblassen,

als die Kriegshebamme fragte:
Soll ich ihn ersticken lassen?

Als mein Vater hassvoll drosch -
da war ich erst vier Jahre alt?

Als in der Schule mir,
die erste Fünf als Schrecken galt?

Als Staatssicherheit
mich selber wollte streng verbieten?

Als vertraute Menschen mich so lächelleicht, doch hochverrieten?

Liebste, stärker als das alles ist
nur deiner Liebe Grund.

Ich wäge Böses ab
und singe still: Na und?

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

17. Jul 2018

Danke, mein lieber Alf. Und warum auch nicht, wenn es zu oft ruppig zugeht.

Neuen Kommentar schreiben