Weggenascht

Bild von Soléa
Mitglied

Plätzchen mit Zimt, Anis und Koriander
duften durch das ganze Haus
passen geschmacklich gut zueinander
verziert – ein wahrer Augenschmaus.

Wasser sammelt sich im Munde
und die Augen strahlen hell
Kinder und Vater stehen im Bunde
beim Naschen sind die vier blitzschnell.

Lebkuchen mit Schokolade garniert
und Mäulchen verkleckert bis zu den Ohren
Mutter ahnte schon dass dies passiert
doch die Kekse – waren verloren.

Auf dem Teller mit süßen Gaben
Apfel, Birne, Feige, Nuss
nur Plätzchen konnte niemand mehr haben
das Wegnaschen – es war ein Muss.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

17. Dez 2017

Feiner Kommentar -
Schmeckt mir gut ...

Liebe Grüße
Soléa

17. Dez 2017

Ganz süßen Text
Hast Du gehext!
(So geht's bei mir
Mit Flaschenbier ...)

LG Axel

17. Dez 2017

Mit Bier kenn ich mich weniger aus -
Ich frag demnächst mal Santa Claus.

Liebe Grüße
Soléa

17. Dez 2017

Das erinnert mich an ganz früher, liebe Soléa. Meine Mutter hat vor Weihnachten sehr viel gebacken.
Ich schon weniger - wahrscheinlich bedingt durch den vielen Stress, den man sich vor
dem Fest gemacht hat. Ein leckeres Gedicht.

Liebe Grüße,
Annelie

17. Dez 2017

So weiß ich es auch noch, liebe Annelie. Das Gebäck und die Stimmung die meine Mutter für Heiligabend zauberte, werde ich nie vergessen, aber immer vermissen ...

Herzliche Grüße
Soléa

17. Dez 2017

Wie schön! Und wie schade, dass ich nicht darauf zugrefen kann, das Bethmännchen in der Mitte reizt meinen Gaumen besonders ...
Liebe Grüße - Marie

17. Dez 2017

Du bist wie ich eine Süße - natürlich mit Maß und Ziel :-) und Heimatverbunden? Ich lernte gerade was "Bethmännchen" sind, liebe Marie, aber ich kann sie auf dem Bild nicht entdecken. Bitte um nähere Angaben ...

Herzliche Grüße
Soléa