ER hat alles getan!

von Ekkehard Walter
Mitglied

ER war ein König, doch er wurde in Armut geboren

ER musste mit seiner Familie fliehen, während andere Kinder statt ihm ihr Leben verloren.

ER hatte als Knabe schon mehr Weisheit als die Mächtigen und Weisen

ER nahm nicht gerade die Elite mit auf seine Tagesreisen

ER heilte und half den Menschen in der Not

ER war Gottes Sohn und zeigte uns, so ist Gott

Er wurde verraten, verleugnet, gefangen, gefoltert und unschuldig am Kreuz bestraft

ER nahm alle Schuld auf sich, damit niemand mehr wäre von der Sündenschuld versklavt

ER war im Tal des Todes und ist wieder auferstanden

ER ist aufgefahren zum Himmel und seine Jünger nun Trost im Geiste fanden

ER wird einst wiederkommen, doch keiner weiß wann

ER hat alles für uns getan!

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne

Buchempfehlung:

92 Seiten / Taschenbuch
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Ekkehard Walter online lesen

Kommentare

18. Apr 2017

... aber er ist doch jede Stunde bei und um uns ...
Im Gegenteil, er trägt uns, wie uns die Spuren im Sand beweisen!

18. Apr 2017

Ich erleb das anders, lieber Ekki.
Pars pro toto.
(Ich muss ihn dazu nicht SEHEN.)

18. Apr 2017

Ich denke, wir haben es beide erkannt, nur drücken wir es anders aus. Natürlich ist ER da und ich sehe IHN auch nicht, aber ich erlebe IHN täglich und das zählt.

LG Ekki

18. Apr 2017

ER hat uns erschaffen! Und von ihm kommt alles. Das Heil wie das Unheil ! Die Menschen die auf Erlass der klerikalen Führung alles gemacht haben um alle zu zwingen, das zu tun, was man von ihnen verlangte. Heute wie gestern. Soll man unter die Voraussetzung noch an eine Obrigkeit glauben ? Ich würde es tun, aber ich kann es nicht mehr. Der Grund, warum ich Atheist geworden bin !
Ob Allah oder Gott, spielt überhaupt keine Rolle mehr ! Und die Scheinheiligkeit, mit der man versucht, sich rein zu waschen, ekelt mich an!

18. Apr 2017

Lieber Alfred,
das kann ich gut verstehen. Die Kirche als solches (zumindest die katholische und evangelisch-landeskirchliche) habe ich auch verlassen, da diese meinen Glauben leider nicht/nicht mehr vertreten. Christsein ist etwas anderes, da Jesus anders war.
In diesem Sinne LG Ekki