Wirklichkeit

von Angélique Duvier
Mitglied

Heut Nacht ward mein Traum entführt,
weit hinauf in die Sternennacht
sie haben meine Seel berührt,
mit ihrer strahlend hellen Macht.

Ich ward von Phoebus früh geweckt,
den Traum tief in mir verborgen,
habe ihn im Herzen versteckt
dort verharrt er nun bis morgen.

Was werde ich heut erleben?
Wie wird der Tag für mich wohl sein?
Hat er mir etwas zu geben,
vielleicht ein wenig Sonnenschein?

Ich möchte gern Wärme spüren,
in dieser krassen Wirklichkeit.
Habe schon so lang gewartet,
auf grenzenlose Zärtlichkeit.

Lasst uns unser Ziel verfolgen,
aufrecht, ehrlich und mit viel Mut.
Wir werden gewiss nicht säumen,
Liebe geben, mit Herzensglut.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

©Angélique Duvier

Buchempfehlung:

210 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare