Ἀποκάλυψις

von Robert K. Staege
Mitglied

Sieh, Finsternis hüllt ein in Nacht das All,
das Böse starrt uns an mit wildem Schauer.
Das Herze schreit in hilflos schwanker Trauer,
die Welt versinkt in einem grauen Schwall.

In jedem Blick ein düster drohend Mahnen,
nur Schmutz und Schmerz an Orten wie im Herzen.
Die Welt ertrinkt in Unrat, Grau und Schmerzen,
der Mensch erbebt vor diesem bösen Ahnen.

Geschrieben am 24. August 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen

Kommentare