Lob der Freundschaft

von marie mehrfeld
Mitglied

ein Netz aus Nähe
und Treue gestrickt
und immer wieder
aufs Neue geflickt,
im Rinnen der Zeit
ergraut verblichen,

lautes Gelächter dem
Lächeln gewichen,
ich bin verwundert
ein Vierteljahrhundert
halten wir Hände das
spricht doch Bände

wir konnten streiten
um Kleinigkeiten
das Rauf und Runter
es hielt uns munter
will weiter Dich halten
und mit Dir gestalten

Jahre die kommen sie
werden genommen
ob Leid ob Vergnügen
es soll uns genügen
ob schwer oder leicht
wir habens erreicht

vergangen im Nu
was zählt das bist Du
hab nichts bedauert
so viel ist geschehen
wie lange es dauert
wir werden es sehen

Buchempfehlung:

92 Seiten / Taschenbuch
EUR 9,50

Interne Verweise

Kommentare

27. Mär 2018

Die Facebook-"Freundschaft" wiegt nicht schwer -
Dafür hat man der "Freunde" mehr ...

LG Axel

27. Mär 2018

Aus Facebook bin ich ausgetreten
das Datenkassieren ist unerbeten,
die ganzen Undurchsichtigkeiten -
ich kann sie überhaupt nicht leiden ...

Danke und LG
Marie

27. Mär 2018

Auch mal streiten - und trotzdem zu jemandem halten.
Und manchmal findet man nach einer Trennung auch
wieder zueinander.
Ein schönes Gedicht, das Freundschaft und Liebe verspricht.
Schönes Herz, unzerreißbar.

Liebe Grüße,
Annelie

27. Mär 2018

Sich streiten gehört zu einer lebendigen Beziehung -
denn ohne Streit gibt es auch keine Versöhnung ...

Danke, Annelie - und liebe Grüße
Marie

27. Mär 2018

.......ein dreifaches HOCH auf die Freundschaft !
Ein wohltuendes Gedicht und soooo positiv.
Danke und die besten Grüße in Freundschaft,
Volker

27. Mär 2018

DANKE, lieber Volker, ja, sie soll dreifach hoch leben, die Freundschaft,
sie ist ein belebendes und bereicherndes Element im Leben....

Die besten freundschaftliche Grüße zurück zu Dir
Marie

27. Mär 2018

wir werden es sehen . . . wie oft ist das gesagt? und was sind 25 Jahre ?
fühle mich oft noch so jung und doch ist die vielleicht beste Zeit meines
Lebens und der Gesellschaft, die Zeit der besten Musik( haha) ein halbes
Jahrhundert her. Unbelievable . ..
lG. Marie
ulli

27. Mär 2018

„Wir werden es sehen“ ist sicher sehr oft gesagt worden, aber ist es so nicht besser, als zu jammern, dass die ZEIT so rast, denn anhalten kann man sie (zum Glück) nicht… und ganz egal, wie alt ich an gezählten Jahren bin, komme ich mir nur dann ALT vor, wenn ich nichts mehr plane, denke, fühle, schreibe … und bei dem ganzen unabänderlichen Prozess ist es GUT und wichtig, einen verlässlichen Freund oder eine Freundin zu haben … und zum Glück ist meine „beste Musik“ nicht dem Zeitgeist unterworfen, sie wurde von EINEM komponiert, der vor 333 Jahren geboren wurde … „unbelievable“, das stimmt, liebe Grüße in den Abend und danke, dass Du Dich gemeldet hast,Ulli …
Marie

28. Mär 2018

Ein viertel Jahrhundert schweißt zusammen
in Glück, Leid und mancherlei Pannen
"Krieg" und "Friede" liegen nah
zwischen Freuden und beim Ehepaar ...

Herzliche Grüße
Soléa

30. Mär 2018

Danke für Deine zugewandte Antwort, liebe Soléa,
ich grüße Dich herzlich zurück und wünsche Dir frohe Ostertage.

Marie