"Das Zünglein an der Waage......" Aus meinen Betrachtungsweis(heit)en

von Ursula Rischanek
Mitglied

„Das Zünglein an der Waage...“

So wie manch Wort bedeutungsschwer,
auch dieser Satz - er wiegt doch sehr
mitunter - denn Gewichtung sagt
gar manchmal dann die Waage ragt

nach einer Seite und sich neigt,
die zweite dabei höher bleibt.
Gar niemals drückt das Gleiche aus,
so manches Wort gibt Sinn daraus.

Als Beispiel führe ich hier an
berühmte Worte wie's begann:
sagt man leichthin „ich hab dich lieb“
selbst wie manch Dichter es auch schrieb;

doch wieviel mehr kann man sagen
durch Worte, wenn Gefühle plagen,
die lauten dann „ich liebe Dich“
ins Herz zu treffen inniglich.

Dies geht nur wenn man wirklich liebt
und auch dem anderen vergibt
so manches Wort, glaubt mir gewiss,
gar Zünglein an der Waage ist!

© Uschi R. 04/2020
(Bild/Text)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Apr 2020

Zunge und Waage - das sind Sachen -
Die lässt Frau Krause mächtig krachen ...

LG Axel

28. Apr 2020

Das ist wahr! So manches Wort
Trieb den anderen auch fort.
Nicht jedes Gefühl ist gut,
Spreche niemals unter Wut,
Kühl erst ab und denke nach,
Sonst beschwörst Du Ungemach! ;)
Doch Dein Text, der läßt sich sehn,
Deine Worte, die sind schön! :)

Herzliche Grüße
Ella

28. Apr 2020

Und gerade wenn die Zeit schon schwer:
Müssen Liebe und Verständnis her …

Sei lieb gegrüßt
Soléa

28. Apr 2020

LIEBE ist ein großes Wort.Man sagt, dass dieses Wort den Menschen von den Tieren scheidet.
Ich glaube nicht daran. Die Mütterliebe scheint auch den Tieren nicht unbekannt zu sein.
HG Olaf