Vom Glück

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek, Mitglied

Das Glück sagt man,
wär bei den Dummen,
nun wenn's so wär,
hätt kein Problem damit.

Denn Glücklichsein,
geb's zu ganz unumwunden -
das brächt mich
niemals aus dem Tritt!

Gesellt sich dazu
noch Gefühl,
so sag mein Herz -
was willst Du mehr?

Selbst wenn bekam
vom Leben Hiebe,
am End was zählt
ist nur die Liebe!

Seid achtsam darum
und bewahrt
die Liebe und Gefühl
ein Stück.

Dann findet sich,
so denke ich,
für jeden noch
ein Quäntchen Glück!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

24. Mai 2021

Wenn's so mit glücklich Dummen wär,
Wär Bertha Lotto-Milliardär ...

LG Axel

25. Mai 2021

Da wär die Sache schief gelaufen
und wirklich nur zum Haare raufen,
die Bertha müsste nicht mehr putzen
und wär sodann dir nicht von Nutzen!

LG Uschi

24. Mai 2021

Dazu fällt mir spontan der Schluss des Goethe-Gedichtes „Willkommen und Abschied“ ein -
„und doch, welch Glück, geliebt zu werden, und lieben, Götter, welch ein Glück“ – das trifft es doch. Wer nicht lieben kann, weil sie/er sich ungeliebt fühlt, sucht vergebens nach dem Glück.

Liebe Grüße zu Dir, Uschi!
Marie

25. Mai 2021

Auf jeden Fall liebe Marie, welch schöner Gedankengang!

Herzlichen Dank mit lieben Grüßen in die neue Woche!
Uschi

25. Mai 2021

...das wollen wir hoffen!

LG Alf