Wird jedem wohl schön langsam klar...

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek, Mitglied

Wir dürfen nicht aufhör'n zu glauben,
was bleibt uns auch übrig als dies,
wenn Zahlen nunmehr Sinne rauben,
so schwarz und manches lief wohl schief...

Ein Lichtstreif ist's am Horizont,
der uns vielleicht nun Hoffnung gibt;
wir werden sehen was noch kommt,
wie's sich entwickelt, wie's dann lief...

Jedoch geb eines zu bedenken:
wird nichts mehr sein, wie's früher war,
trotz Vieler, die noch anders denken,
wird jedem wohl schön langsam klar!

© Uschi R.
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

12. Dez 2020

Immer nur her! und immer mehr -
Das würde ohnehin sehr schwer ...

LG Axel

12. Dez 2020

Auf jeden Fall, gebe dir recht,
mit Bertha wär dies wohl nicht schlecht,
doch wenn zu Weihnacht hinter Fichten,
vergeht selbst dir vielleicht das Dichten...?? ;-)) (Scherz !!!)

Herzlich liebe Grüße zu dir lieber Axel
Uschi

12. Dez 2020

Ja, NICHTS wird hinterher mehr so sein, wie es früher war, liebe Uschi. Hoffen wir, dass wir VERSTANDEN haben und es "danach" auf breiter Front besser machen ... es wäre unsere einzige Chance ...

Herzliche Grüße - Marie

12. Dez 2020

Ach liebe Marie, manchesmal glaube ich wirklich mich in einer 'Achterbahn' der Gefühle zu befinden, täglich werden wir von Meldungen geradezu überschwemmt, mit Zahlen und Relationen die es dem Einzelnen schwer machen zu verstehen...

Ein Weihnachten steht uns bevor, wie es zuvor noch nicht gewesen ist und wie es sich wohl auch keiner jemals ausgemalt hätte.....

Herzlich liebe Grüße zu dir, bleib gesund!
Uschi

12. Dez 2020

Bei aller Liebe, meine Liebe, der Mensch ist und bleibt ein Gewohnheitstier. Der Mensch von heute,
und der Mensch vor 3000 Jahren - ist ziemlich der GLEICHE ! Zwischen ihnen und uns teht der
TECHNISCHE FORTSCHRITT. Die Intelligenz ist es nicht. Wir sind Zwerge, die auf Riesen sitzen.
Aber was sehen wir wirklich mehr ? Im Gegenteil. Die RATIO hat uns beinahe den TRAUM zerstört.
HG Olaf

13. Dez 2020

Ach lieber Olaf,

wären wir nicht in der Lage, unseren Gedanken, Gefühlen, Emotionen und Empfindunge Ausdruck zu verleihen, vielleicht ein bisschen mehr als manch anderer - auch um unseren Hoffnungen möglicherweise etwas nachzuhelfen. Wem schadet es schon....

Die Empathie, die Gefühlsbetontheit und das Sich Hineindenken können, die RATIO lassen wir einfach aussen vor.... ;-)))

HG Uschi

13. Dez 2020

Irgendwann kapierts auch der Letzte,
nicht alles, was „schön“ ist, ist auch das beste!

Sei lieb gegrüßt Uschi
Soléa

13. Dez 2020

Ja liebe Soléa, damit hast du ganz sicherlich recht.
Allen schöngefärbten Prognosen zum Trotz, fällt es schon verdammt schwer....
Wenn man alleine ist, dann wohl noch um soviel mehr, gerade zu dieser Zeit!

Herzlichen Dank mit lieben Grüßen
Uschi

13. Dez 2020

DIESES Foto zu DEM Text! Alle Ehre!