Trauerschwäne

von Willi Grigor
Mitglied

Es war kurz vor der Hochzeitsfeier,
dem schönsten aller Feste.
Die Braut trug einen weißen Schleier,
helle Kleidung alle Gäste.

Doch ihre Freude war gespalten,
und sie hatte sich entschlossen
diese dann erst zu entfalten,
wenn die Ehe war geschlossen.

Die Gäste wussten, was sie plagte,
was an ihrer Freude nagte.
Sie hat ihr Horoskop gelesen,
und ward von Todesangst gepackt,
weil es Folgendes ihr sagte:
"Es darf kein schwarzes Wesen
zugegen sein beim Trauungsakt.
Sollte dieses doch geschehen,
folgt sehr bald ein Trauerakt."

Dies war in einem warmen Land.
Der Trauungsort - nah einer Düne,
an einem hellen, seichten Strand -
war eine wahre Freilichtbühne.

Alles war gut vorbereitet,
alle waren weiß gekleidet,
da war kein Haar mit dunkler Strähne,
auf dem See nur weiße Kähne...
Die Hochzeit war schon eingeleitet,
da landen, aus dem Himmel gleitend,
auf dem Wasser Schwarze Schwäne.

Nun ging alles furchtbar schnell:
Die Sonne schien nicht mehr so grell,
die Braut schrie auf in großer Not,
ihr Herz zerbrach, sie fiel, war tot.

Es trafen sich die Hochzeitsgäste
in der Kirch' zum Trauerfeste,
gekleidet wie zur Hochzeitsfeier.
Und auf dem Sarg glänzte ein weißer
mit Sand bestreuter Hochzeitsschleier.

© Willi Grigor, 2014

Eine dramatische Zusammenflechtung zweier positiven Beobachtungen in Australien 2006/2010:
Eine romantische Hochzeitszeremonie an einem Strand der Ostküste und ein Schwarm schwarzer Schwäne auf dem aufgestauten Molonglo River in der Hauptstadt Canberra.

Trauung am Strand von Noosa, Schwarze Schwäne in Canberra Foto Willi Grigor
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

02. Jan 2018

Ein interssantes Gedicht, lieber Willi - aber: Black is beautiful!!!!!!!!!

Liebe Grüße zu euch ins blonde Schweden,
Annelie

02. Jan 2018

Fein verknüpftest Du die Szene:
Hier die Hochzeit - da die Schwäne ...
(Wenn die Schwäne Trauer tragen -
Sollte man [s)ein "Ja" nicht wagen ...)

LG Axel

02. Jan 2018

Black is beautiful!
Besonders für die Schwäne Australiens, das das natürliche Verbreitungsgebiet des Trauerschwans ist. Er ist das Wappentier Westaustraliens.
Danke für die Grüße, ich sende Dir einen zurück,

Willi

02. Jan 2018

Aus den beiden Fotos oder Erlebnissen hast
du eine eindrucksvolle Ballade komponiert, lieber Willi.

LG - Marie

03. Jan 2018

Schwarze Schwäne, wusste garnicht das es die gibt. Interessant auch deine Verknüpfung mit Text!!

LG D.R.

03. Jan 2018

Es gibt sie auch in Europa, aber ausschließlich ausgesetzte und verwilderte.
Danke für den Kommentar

LG
Willi