De similitudine amoris

von Robert K. Staege
Mitglied

So, wie durch lichten Buchenhain
die Sonne Licht mir schicket,
ist‘s, wenn mich von dem Herzen Dein
der Liebe Glanz anblicket.

So, wie beim leisen Harfenspiel
die Saiten sanft erbeben,
ist‘s, wenn ich Deine Seele fühl‘
in meinem Herzen weben.

So, wie von blauen Bergeshöh‘n
das munt’re Bächlein fließet,
ist‘s, wenn aus edlem Herzen schön
Dein Lieben sich ergießet.

Und so, wie von der Sonne Glut
die Gletscher gar zerrinnen,
ist’s, dass vor Deiner Liebe Mut
schmilzt auch mein Herz von hinnen.

Geschrieben am 2. Juni 2018 in Schlangenbad.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen