Gedankensprung

von marie mehrfeld
Mitglied

Ein froher
heller Augenblick
sekundenschneller
Flüchtigkeit
bringt ihr vergessnes
Glück zurück.
Für lange Worte
fehlt die Zeit.
Das Lächeln nur,
ein Schmiss am Kinn,
der alt vertraute
Duft nach Schweiß
erinnert sie,
da schaut sie hin.
Gedankensprung.
Sie fühlt es heiß.
Er geht vorbei.
Guckt sie nicht an.
Dreht sich nicht um.
Der junge Mann.
Im Monat Mai.

Buchempfehlung:

Interne Verweise

Mehr von marie mehrfeld online lesen

Kommentare

08. Mai 2017

Ein lichter Moment im Vorübergeh'n,
lässt dieses frohe Gedicht entsteh'n.
Schön!
LG Monika

08. Mai 2017

Danke, Monika. Auch noch gereimt, wie schön. Es gibt diese winzigen Momente der Begegnung, von denen man im Nachhinein nicht mehr genau weiß - hat sie nun stattgefunden - oder habe ich es mir nur eingebildet? Dir einen frohen Montag mit - hoffentlich - trockenen Dächern.
Liebe Grüße, Marie

08. Mai 2017

Hallo Marie,
eine Momentaufnahme im Monat Mai,
gefühlsecht und rasant komponiert !
Gefällt mir in der Kürze sehr gut
und es hat etwas von Freude und Leid !
Toll.
LG Volker

08. Mai 2017

Zurück an Volker im gar nicht so weit entfernten schönen Dänemark: Danke.
Ich hoffe,"da oben" ist das Wetter besser als hier.
Liebe Grüße, Marie

08. Mai 2017

Wir sind Samstag schon wieder heimgekehrt und hatten
die Sonne im Gepäck, die uns dann beim Hafengeburtstag
in Hamburg verloren ging. Bedauerlich und traurig.
Jetzt sitze ich am Rechner und schreibe Dir und habe gerade
meinen kleinen Vers " Diese Liebe " veröffentlicht und schon so
viele Leser !!!
Gruß Volker

08. Mai 2017

Danke, Volker. Die Sonne habt ihr nicht mehr im Gepäck, aber sicher noch im Kopf. Schön, wenn man so eine Zweitheimat hat, in die man sich zurück ziehen kann. Bis demnächst.
Liebe Grüße, Marie

08. Mai 2017

Das sind die Momente, Marie, bei denen ich krampfhaft überlege wann ich das schon mal so erlebt habe, oder mich frage, ob ich schon mal auf der Welt war.Unheimlich... aber irgendwie auch schön!
Liebe Grüße
Soléa

08. Mai 2017

Danke, Soléa. Mir geht es mit Träumen oft so, dass ich in eine Welt eintauche, die mir altbekannt vorkommt. Dann fragt man sich, woher stammen diese Bilder - vielleicht aus einem früheren Leben? - aber im Wachzustand verwirft man solche Gedanken dann meistens wieder.
Liebe Grüße, Marie

08. Mai 2017

Dieses Gedicht gefällt auch mir ausgesprochen gut, Marie. Es ist lebens-, gefühlsecht und könnte jedem so geschehen. Der Aufbau des Gedichts ist sehr gut. Das hast du sehr gut "komponiert", Gefühl, Aussage und Handwerk passen hervorragend zueinander.

Liebe Grüße,
Annelie

08. Mai 2017

Vielen Dank für dieses schöne Kompliment, Annelie. Manchmal stockt oder holpert es, dann wieder läuft es, das kennst du sicher auch.
Liebe Grüße, Marie