Geradeaus blickend

von Angélique Duvier
Mitglied

Tage aus weißem Flieder
und Sonnenscheinlachen.
Frühtau auf den Wiesen,
wo die Halme atmen,

folgt mir ein Kinderschritt.
In tappender Weise
und vorsichtigem Lauf,
bewegt er sich leise.

Berauscht vom Blumenduft,
erkenn ich mich wieder,
blicke nicht mehr zurück,
weder hoch noch nieder.

Folge meiner Straße
und meinem Mienenspiel,
zerreiße die Netze,
sie wurden mir zu viel.

Bodenlose Schalen,
doch bis zum Rand bedeckt
mit glücklichen Menschen,
vor dem Bösen versteckt.

Copyright© Angélique Duvier, Alle Rechte vorbehalten, besonders das Recht auf Vervielfältigung und Verbreitung, sowie Übersetzung. Kein Teil des Textes darf ohne schriftliche Genehmigung des Autors reproduziert oder verarbeitet werden!

©Angélique Duvier

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
217 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,98
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Angélique Duvier online lesen

Kommentare

10. Feb 2017

Der Fliederduft in weiss und blau,
der macht im Frühling uns sehr schlau,
darauf hinzuweisen, wie auch immer,
dass nur der verfügt, über jeglichem Schimmer,
der sich auch darüber im Klaren ist,
dass Sonnenscheinlachen, man nie vergisst !

Lg
Alfred

10. Feb 2017

Dieses "Glücksgedicht" - so empfinde ich es - macht froh. Einfach schön.
LG Monika