Das Nichts verweht im Nichts

Bild von Willi Grigor
Bibliothek, Mitglied

Unser unbekannter Weltenraum
ist wie ein unendlicher Traum,
er ist ganz zeit- und grenzenlos,
hat kein Dach, ist bodenlos,
ohne Unten, ohne Oben
und besteht zumeist aus Nichts,
in dem am End das Nichts verweht,
aus dem des Menschen Geist besteht.

Unser gut bekanntes Erdenrund
hat im Weltraum seinen Grund,
es ist nicht zeit- und grenzenlos,
und die es trägt sind ahnungslos,
zielen vorwärts, "wo ist das Ziel",
sie machen, reden, denken viel
und werden irgendwann gestehn:
"Das Ziel ist ein Im-Nichts-Verwehn."

© Willi Grigor, 2016
Reflexionen und Gedanken

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

13. Sep 2016

Ja, wir wollen uns gern überschätzen.
Danke für deine Worte, Alfred.

Ich grüße zurück
Willi