Du Abendwind

von marie mehrfeld
Mitglied

Du Abendwind singst deine Weisen
und bist so friedlich froh gestimmt,
nimm mich doch mit auf Deine Reisen,
damit mein Wunsch Gestalt annimmt.

Die Wolken über meinem Haus,
sie können sonst nicht lang verweilen,
nun ruh’n sie sich vom Wandern aus
und wollen sich nicht mehr beeilen.

Nur eine Träne rinnt herab,
Wind, wisch mit deinem Wehen
die Trauer meiner Jahre ab,
lass die Gedanken stille stehen.

Ruhig sitz ich unter meinem Baum,
die Sinne weit, ich hör Dir zu
und gleite sanft in einen Traum,
die Stunden rinnen fort im Nu.

Lass meinen Tag vorüberziehen.
Mit Dir, mein sanfter Abendwind,
konnt’ ich dem Hass der Welt entfliehen,
des freue ich mich wie ein Kind.

Ich schließe meine Augen nun
und wünsche, es wär’ immer so.
Bald ist’s so weit, ich werde ruh'n,
mit Dir - war ich heut’ Abend froh.

Quelle: Fotos kostenlos bearbeitet

Interne Verweise

Mehr von marie mehrfeld online lesen

Kommentare

18. Okt 2017

Liebe Marie, mit diesem Gedicht ist dir ein echter "Klassiker" gelungen. Mir gefallen deine Zeilen und Worte sehr, sehr, sehr ... und ich kopiere es mir selbstverständlich zu den "schönsten Gedichten auf LiteratPro". Sofort - damit ich es ja nicht vergesse - schon erledigt.

Liebe Grüße,
Annelie

18. Okt 2017

Danke, Annelie, für deine lieben Worte,
"Klassiker" ist ein Kompliment.
Ich schreibe gerne hin und wieder in Reimen,
so ist es.

Liebe Grüße - Marie

19. Okt 2017

Deine Worte, sie machen mich froh,
poetisch, das sind sie sowieso …

LG - Marie

18. Okt 2017

So beschließ ich gern den Abend
In Gedanken still genießend
was so vom Tage übrig blieb
wie du in deiner Lyrik schriebst.

Gute Nacht

Yvonne

20. Okt 2017

Danke für das Kompliment, liebe Yvonne, es wiegt, denn deine Gedichte lese ich mit besonderer Bewunderung.
Liebe Grüße im den sonnigen Oktobertag - Marie

19. Okt 2017

Eine wundervolle Poesie ist Deiner Seele entsprungen, liebe Marie. Dein 'Abendwind' hat die Fähigkeit, Menschen zur Kontemplation zu führen. Ein Genuss. DANKE!

LG Monika

19. Okt 2017

Eine Poesie mit wahren Worten,
die uns besinnlich machen sollten.
Sie dient dem Eingang aller Fronten,
nicht nur für die, die es nie wollten !

Lg Zur Nachahmung empfohlen !

ALFRED

19. Okt 2017

Die schönen Zeilen sind auch für mich
habe sie gern verinnerlicht …

Liebe Grüße
Soléa

20. Okt 2017

Liebe Soléa, herzlichen Dank
für deine lobenden Worte,
sei lieb gegrüßt -
Marie

20. Okt 2017

Liebe Marie,
ein wunderschönes Gedicht. Als kleine Anmerkung sei gesagt: Wenn Du bei der zweitletzten Zeile ruh'n statt ruhen schreibst, reimt es sich noch besser!
Einen lieben Gruß von Ekki