Graue Augen

von marie mehrfeld
Mitglied

Unergründliches
Schwarz deiner
grauen Augen
im Schatten der
nackten Hauswand
atmet schlaflose
Einsamkeit.

Hellgrün blitzen
deine grauen Augen
in den Gewässern
des frühen Lichts,
Funken sprühend,
im Glück ertrinkend.

Eisblaues glitzert
tanzend in allen
grauen Augen
in Winternächten,
wenn Kälte leise
singt von Krieg,
Flucht und Gewalt.

Gold in deinen
grauen Augen
in der Zeit der
kurzen Schatten
lässt gefrorene
Angst schmelzen.

Buntgraue Augen
erzählen von Not.
Sind Leben, Liebe.
Kennen den Tod.

Buchempfehlung:

Interne Verweise

Kommentare

19. Apr 2017

Hallo, liebe Marie, ich kannte auch einmal einen mit grauen Augen. Graue Augen sind ganz offensichtlich sehr, sehr wandelbar und man kann vieles in ihnen lesen.

Liebe Grüße
Annelie

19. Apr 2017

Hallo, Annelie, ich denke da an ganz spezielle mir vertraute Augen.
Liebe Grüße, Marie

19. Apr 2017

Die Augenfarbe kann`s nicht sein,
das Strahlen der Augen sind`s allein.
Sie sind der Blick in eine Seele,
das Grau in Grau, ich nicht verhehle,
wäre nicht sehr wandelbar,
wichtig nur: sie sähen klar !

20. Apr 2017

Diese Augen, diese wundervollen grauen Augen, lassen mich den Text genießen. Schön. Außerdem - hatte mein Vater graue Augen.
LG Monika

20. Apr 2017

"Vateraugen" haben viele Facetten und begleiten einen durch's Leben, so geht es mir auch, Monika.
LG Marie

20. Apr 2017

Diese Augen können hypnotisieren! Sehr schön ist dein Gedicht, liebe Marie.

Liebe Grüße Lisi

20. Apr 2017

Der (in Vergessenheit geratene) Gottfried Keller, der mein Wahldichter im Abitur war, hat vor langer Zeit ein schönes Gedicht über Augen verfasst, es beginnt mit: "Augen, meine lieben Fensterlein" und endet mit :"Trinkt, o Augen, was die Wimper hält, von dem goldnen Überfluß der Welt", das fiel mir grade ein und ich schicke es an dich weiter als Dank für deine Worte, Lisi. Außerdem wird der fabelhafte Tenor Jonas Kaufmann, von dem ich begeistert bin, in der heutigen STERN - Ausgabe als ein Mann mit "Augen wie Herrenschokolade" beschrieben. So ist das mit den Augen ...
Liebe Grüße, Marie

20. Apr 2017

Da freu ich mich über deine Antwort, liebe Marie. Tatsächlich, Gottfried Keller ist in Vergessenheit geraten. Früher war er in allen Schulbüchern vertreten.
Ich glaube, ich werde mich mal um ihn kümmern. Du hast mir Appetit gemacht.
Nur mal so nebenbei. Augen, sind besonders schön, wenn sie blau sind... :). Nicht blauäugig, dann schon besser Herrenschokolade...

Liebe Grüße Lisi