Der wahre Poet

von Michael Dahm
Mitglied

Aus früher Wiese stiegen Wasser,
neblig in den jungen Tag,
letzte Sterne wurden blasser,
als die Nacht im Sterben lag.

Und er sah im Dämmerlichte,
auf des Waldes rotem Kamm,
die unendliche Geschichte,
die die Poesie ersann.

Wachen Auges, mit der Feder,
die mit Worten malen kann,
so zog jener still vom Leder,
dem beim Malen Tränen rann ´n ….

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

21. Jun 2016

Poesie ist denen eigen, die niemals feinen Sinn verschweigen ...

Grüße Axel, von Micha