schlaflos in skagen

von Manfred Peringer
Mitglied

verloren liegen träume der nacht
am strand ein feuchter wind wischt
die wärme von geröteten wangen

auf dem tisch tröstet french toast
ein grasnelkenstrauß blaut die stille
wie viele sommer endet auch dieser

mit der jagd nach dem letzten blick
auf das blinklicht des grauen turms
schwindet das meer im rückspiegel

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

20. Nov 2018

Schön melancholisch gelang Dir hier die Sicht auf das Ende eines Urlaubs.

In Skagen, hoch im Norden, dort, wo Jütland endet,
hat Manfred an den grauen Leuchtturm wohl sein Herz verpfändet.

LG Annelie

20. Nov 2018

Hallo Annelie,
Skagen ist eine Art Ende der Welt, außerdem treffen dort Nord- und Ostsee aufeinander und malen besondere Strömungsbilder.
Das besondere Licht dort hat schon in der Vergangenheit viele Künstler angezogen. Der "graue Turm" ist sicher nicht der schönste Leuchtturm, aber ein Symbol fürs Ende von was auch immer (Land, Ferien, Sommer, Liebe etc.).
Danke fürs Hineinspüren in die Bilder.
LG
Manfred

21. Nov 2018

Intensive, lichte und von Nebeln überhauchte Bilder, die Du malst mit Deinen Worten ..

LG Marie