Die Hand

Bild von Picolo
Mitglied

Die Hand ist schon ein seltsam' Ding
Mancher trägt an ihr 'nen Ring
Der soll zwei Menschen wohl verbinden
Bevor sie irgendwann verschwinden.

Sie kann zart sein oder grob
Man spürt Tadel oder Lob
Wenn sie streichelt oder knallt
Sie sich öffnet oder ballt.

Sie ließ den Menschen steigen
Evolutionär und ist sein Eigen
Nach des Quastenflossers Ruhe
Bindet sie dem Menschen Schuhe.

Und vom ersten Feuerstein
In der Höhle Feuerschein
Haben die Hand und der Verstand
Ihn aus dem Tierreich fortgebannt.

Doch nun steht er über allen
Darf sich selber eine knallen
Denn in artenloser Leere
Spürt er bald der Hände Schwere …

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

28. Jan 2018

In puncto "Mensch" schlägt die Natur
Die Hände vors Gesicht sich nur ...

LG Axel