Frei sein

von Michael Dahm
Mitglied

Frei sein – wie der Wind
mit den Äonen ziehen
keine Statt er jemals find't
doch muss er niemals knien.

Kein Raum wird ihn erdrücken
keine Kette ihn noch halten
allem will er entrücken
und sich selbst verwalten.

Und ich – ich bleibe
von der Welt erdrückt
mit dem Strom ich treibe
bin von mir entrückt …

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

28. Mär 2018

Entrückt sein mit dem Winde fliegen
über irgend Stätten ziehen
unverwaltet aufgerückt
unzerdrückt hochaufgericht
Lieb frei sein nicht nur im Gedicht...

LG - Yvonne

29. Mär 2018

Frei und mit sich eins sein, das ist ein hohes Gut liebe Yvonne.

LG Micha