Scheue nicht die Schwere

von Willi Grigor
Mitglied

Die Steine auf dem Wege,
den du gegangen bist,
sind Zeichen und Belege,
dass Leben Schwere ist.

Doch unbequeme Pfade,
der schicksalhafte Schlag,
sie zeigen dir gerade,
dass irgendwer dich mag.

Verdamme nicht das Schicksal,
das Steine vor dir legt.
Ein jedes kleine Rinnsal
trotz Steine sich bewegt.

Es will nicht alle schonen
vor Anstrengung und Leid,
doch wird es sie belohnen
am Ende ihrer Zeit.

Drum scheue nicht die Schwere,
die unbequeme Last.
Erweis ihnen die Ehre,
die du zu geben hast.

© Willi Grigor, 2016
Aus dem Leben

(In Anlehnung an das Gedicht "Vägen hem" (Der Weg nach Haus) der schwedischen Dichterin Karin Boye.)

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

30. Mai 2016

Ich will nicht verhehlen, dass ich beim Schreiben dieses Textes u.a. auch an dich gedacht habe. Weiß ich doch, wie es um deine Gesundheit bestellt ist.

Viele Grüße
Willi