Minnelieder ✓ lyrische Gedichte des Minnesangs

empfohlene Minnelieder
von Heinrich Heine
von Heinrich Heine
von Heinrich Heine
neue Minnelieder
von Heinrich Heine
von Heinrich Heine
von Heinrich Heine
die schönsten Minnelieder
von Heinrich Heine
von Heinrich Heine
von Heinrich Heine
Beitrag 1 - 6 von insgesamt 6 Texten in dieser Kategorie
von Heinrich Heine

In Vaters Garten heimlich steht
Ein Blümchen traurig und bleich;
Der Winter zieht fort, der Frühling weht,
Bleich Blümchen bleibt immer so bleich.
Die bleiche Blume schaut
Wie eine kranke Braut.

Zu mir bleich…

von Heinrich Heine

Morgens steh ich auf und frage:
Kommt feins Liebchen heut?
Abends sink’ ich hin und klage:
Ausblieb sie auch heut.

In der Nacht mit meinem Kummer
Lieg ich schlaflos, wach;
Träumend, wie im halben Schlummer,…

von Heinrich Heine

Die du bist so schön und rein,
Wunnevolles Magedein,
Deinem Dienste ganz allein
Möcht ich wohl mein Leben weihn.

Deine süßen Äugelein
Glänzen mild wie Mondesschein;
Helle Rosenlichter streun
Deine roten…

von Heinrich Heine

Jedweder Geselle, sein Mädel am Arm,
Durchwandelt die Lindenreihn;
Ich aber, ich wandle, daß Gott erbarm,
Ganz mutterseelallein.

Mein Herz wird beengt, mein Auge wird trüb,
Wenn ein andrer mit Liebchen sich freut.…

von Heinrich Heine

Einsam klag ich meine Leiden,
Im vertrauten Schoß der Nacht;
Frohe Menschen muß ich meiden,
Fliehen scheu, wo Freude lacht.

Einsam fließen meine Tränen,
Fließen immer, fließen still;
Doch des Herzens brennend…

von Marcel Strömer

Auf Wiedersehn
ich fahre mit

mein Herz bleibt hier
mein Herz bleibt stehn
als Abschied schenk
ich dir ein Licht
das Kummer löscht
und Einsamkeit
ich klage nicht
denn niemand hier