005 Die Entstehung des Mondes - Mythologie des Anfangs

Bild von John_Smith
Mitglied

Eines Tages am Anfang der Zeit sitzen die Vier auf ihrem üblichen Platz auf der Wiese, als ihnen klar wird, dass dies kein Platz für Götter ist. Gegen den Begriff Götter hat sich Thomas, der, der Zeit ist, immer gewehrt. Er ist der Überzeugung, dass Götter unsterblich, wie das Chaos selbst sind. Trotzdem entschieden sie einen Thron für sich zu bauen. Es soll allen Menschen sichtbar sein. Es soll das prachtvollste Gebilde sein, was jemals errichtet werden kann, direkt nach der Erde selbst. Sie bauten dieses Gebilde im Himmel und es soll allen als Orientierung der Zeit dienen. Es ist eine gigantische Scheibe, die weiß leuchtet. Ausserdem soll es unzugänglich sein für ihre größte Furcht, Anti. Sie nannten das Gebilde Mond, denn das war der Name des Gesichts, was der Wächter des Throns war. Ein Gesicht, was so groß ist wie der Mond. Der Mond ist innen Hohl, so dass sie ihren Palast im inneren bauen können. Es ist der prachtvollste Palast, den es gibt und von dort haben sie Blick auf alle Menschen. Doch in der ersten Nacht, wo der Mond sichtbar ist empfängt Thomas eine Nachricht von seiner Zukunft. Er empfängt eine Geschichte und schreibt sie an einen Felsen auf der Erde:
„Am Anfang der Zeit schuf das Chaos alles. Doch damit alles existieren kann ging das Chaos fort.
Es hinterließ drei Artefakte für die jemand begehen würde einen Mord.
Drei Kugeln, drei Steine, drei unbeschreibliche Objekte,
Doch es zerstört das Leben wenn jemand sie zusammen steckte.
Also Menschen seid auf der Hut,
Und wenn ihr sie seht habt ihr den Mut,
Zu verstecken, was einst war all‘,
denn es sonst endet für euch fatal.“
Die Vier wussten nicht was gemeint war, doch sie bekamen Angst, denn es ist eine Warnung. Doch da empfing Thomas zum zweiten Mal etwas:
„Der dunkle Meister wird sich erheben,
und mit seiner Krönung kommen Erdbeben.
Er zerstört um neu zu beginnen,
und wird er gewinnen,
wird euch die Erde entrinnen!“
Die Vier bekamen wieder Angst. Was hat das zu bedeuten? Wer ist der dunkle Meister? Ist es Anti, wird er sich befreien?
Fragen, die nur die Zukunft beantworten kann.
Denn dies ist erst der Anfang, ihrer gloreichen Abenteuer, mit der Mission das unendlich große, was einst das Chaos war zu bevölkern und zu bebauen, denn sonst ist es leer und trostlos und es gäbe keine Hoffnung.

Dies ist eine Serie an Geschichten.
Die erste Geschichte finden sie hier: https://www.literatpro.de/prosa/080718/001-die-entstehung-des-kosmos-mythologie-des-anfangs
Die letzte Geschichte finden sie hier: https://www.literatpro.de/prosa/050818/004-die-entstehung-des-boesen-mythologie-des-anfangs

Dies ist eine fiktive Mythologische Geschichte.
Die nächste Geschichte erscheint am So 19.08.18.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise