Ohne Zuordnung ✓ beliebte Gedichte ohne Zuordnung

empfohlene Gedichte ohne Zuordnung
von Heinz E. Schrocke
von Anna Rubin
von Alexander Zeram
neue Gedichte ohne Zuordnung
von bernd tunn tetje
von bernd tunn tetje
von Stefanie Haertel
die schönsten Gedichte ohne Zuordnung
von Monika Laakes
von Axel C. Englert
von Marina Berin
von bernd tunn tetje
Mitglied

Verneigt sich tief.
Saal ganz leise.
sie reagieren…

von Rochus Stordeur
Mitglied

bevor die vögel in den bäumen lachen
ist es den ganzen…

von Marcel Strömer
Mitglied

Du Herr öffnest Herz wie Himmel,
und öffnest mich zuvor,…

von Giulia Strek
Mitglied

Ziehen die Wolken am blauen Himmel.
Lautlos und still.…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Schreibst Du Texte (in der Nacht)
Dann bist Du um den Schlaf…

von Horst Bulla
Mitglied

Umweltzerstörung, Artensterben
unser Planet ist fast am…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Weint sehr oft.
Lebt allein.
Hat nichts mehr
als…

von Marcel Strömer
Mitglied

>> Hüte dich vor dem Charakter eines Menschen, dessen…

von Christine Jakob
Mitglied

Rückschläge

Niemand
sieht es gerne

und keiner…

von slow speak
Mitglied

302.
Zwiespalt

hilflos,
haltlos,

von René Oberholzer
Mitglied

Sich mit dir verschlingen
Und emporschwingen
Zu den…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Fühlt sich eng.
Will mehr denken.
Kleine Nadel

von Jürgen Wagner
Mitglied

Die Sonne scheint,
die Erde grünt

Der Himmel weint,…

Rezitation:
Sprecher, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner
von Christine Jakob
Mitglied

Im
Schlabberlook

Heut
zog ich sie
mir…

von René Oberholzer
Mitglied

Die Frau im offenen Sarg
Verwässert den Blick
Aufs…

von René Oberholzer
Mitglied

Am Horizont
Ein Strich
Vereinzelt Punkte
Ein…

von Ilia Kolganov
Mitglied

Falsche Helden halten harte Schwänze selbstgerecht in den Himmel…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Erst ein Bonbon.
Dann die Liebe.
Lebt so krank

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Haussegen (der sich „Hau“ rief)
War sauer: Wieso häng’…

von I.J. Melodia
Mitglied

Verstecke deine Sünden
unter meiner Haut
Dort wird man…

von Brigitte-Hanna-Dorit Lebelt
Mitglied

Es ist ein wunderschöner Tag,
die Sonne scheint, so wie man`…

von Kerim Mallée
Mitglied

Ist es nicht traurig,
dass das Ende eines Buches darüber…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Liane (sie hieß „Li“)
Ließ sich hängen. Aber WIE!…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

Ein Sonnenpfeil, gazellengleich,
so gleitet sanft durch Zeit…

von Artem Zolotarov
Mitglied

Fejgele, fejgele, gej awek.
Oh flieg du Vogel,
du…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Gehe ich weiter
oder weiche ich nun.
Wa erwartet mich…

von Christine Jakob
Mitglied

Money
talks

Kleines
mädchen
halte still…

von slow speak
Mitglied

Fahler Schein des Mondes fiel auf den Ozean,
im seinem…

von Anner Griem
Mitglied

Ferne Träume

Tinto, der König aus der Untergasse

von bernd tunn tetje
Mitglied

In diesen Haus
schien sie geschützt.
Ihre Erfahrung…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Ein nebliger Morgen.
Das Dorf erwacht.
Gesichter an…

von René Oberholzer
Mitglied

O du mein Samojede
Du sibirischer Spitz
Mit dem…

von Perdita Klimeck
Mitglied

Das tumbe Ding in mir,
was mich am Leben hält,
geht…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Sie trägt Schuld,
nichts ist verweht.
Hat Seelen…

von Jürgen Wiersch
Mitglied

Erinnerung

Frauen haben die Erinnerung ein Leben lang,…

von D.R. Giller
Mitglied

Forme locker und hau keinem vom Hocker

Schreib beschissene…

von * noé *
Mitglied

Allein bist du, das kann schön sein,
doch gerade in der…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Was ist mit dme Txet passiret?
SO – hab ich’s NICHT…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Schweben gerne.
Reiten auf Wellen.
Stürzen hinab…

von Dieter J Baumgart
Mitglied

Ajustez vos rênes, les artistes.

Faites-les trembler pour…

Rezitation:
Interprète: Luis Lafabrie
von bernd tunn tetje
Mitglied

Wollte mal raus.
Was war zuviel?
Nimmt sich mit

von Christine Jakob
Mitglied

Bald wieder

ist weihnachten
und straßen erleuchten…

von Marcel Strömer
Mitglied

Der Tag zählt in Stunden
die Nacht liebt die Ruh
Wer…

von René Oberholzer
Mitglied

Die Natur muss
Im Gleichgewicht
Bleiben

Der…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Das Tor ist vor uns
Es scheint verschlossen

So lange…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Zwingt sich träge ohne Bald.
Kann nur denken mit Gewalt.…

von slow speak
Mitglied

Im Nebel, schattige Gestalt,
voller hinterhältiger Gewalt,…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Hülle wird älter.
Psyche noch jung.
Gedanken beweglich…

von Mara Krovecs
Mitglied

~*~

Du seltsam Schwer
ich knitze dich
im…

von Hans Werner
Mitglied

„Si vis pacem…“

Schwerer Schnee liegt auf den Bäumen,…

Seiten