Neue Texte

von Lothar Peppel

Ich war als Kind kein Tom Sawyer. Auch wenn die Bedingungen zu jener Zeit und vor Ort durchaus…

von Jana Scheumann

Befreite, totgeglaubte Geister sind zurück,
heißen mich Willkommen
und hüllen…

von Monika Jarju

Auf dem Päckchen aus Hamburg steht als Absender: BESTE FREUNDE.

von René Oberholzer

Schon wieder
Mit einer Waffe
Eines Rechten

Schon wieder
Zufällige Tote…

von bernd tunn tetje

Hun die leev,
hat he seegt.
Un dat Blieven
ist ji Recht.

Water piesackt…

von Coleen Dukett

Initial contact. Ferse berührt die Welt
Hektisch. Einer nach dem Anderen
Blicke nach…

von Angélique Duvier

Ich hatte einen bösen Traum,
hab die ganze Nacht gezittert.
Geschlafen habe ich kaum…

von Axel C. Englert

Aua! Sie machen mich VERRÜCKT!
Bisher hat kein Schwein mich GEDRÜCKT!
Denn ICH werde…

von I.J. Melodia

我采下着迷
第二个梅花自木
在热的黑夜

Gebannt pflücke ich
Die zweite Pflaumenblüte

von Soléa P.

Goodbye
Schöne Zeit
Im Traum vereint
Ich schaue dir hinterher

von Alf Glocker

Nebelbleiche Wolkenlocken
streicheln einen Wasserfall –
in der Ferne schweigen…

von K. K.

Brennend würde mich interessieren, welche "klugen" Köpfe aus der CDU/ CSU die AFD ins Leben…

von Coleen Dukett

Ein Körper
Eine Gestalt
Zusammengesetz aus chemischen Elementen
Sauerstoff,…

von Elmar Vogel

Wie fällt mir doch das Dichten schwer,
es will nicht richtig fließen.
Ich seh den…

von Ingeborg Henrichs

Lichtblicke schenkt der Glaube
Unbilden und Herrscher und Leiden
Trostloser…

von Robert K. Staege

Einstens wird mein Sein ermatten
und mein Herz wird stillesteh‘n.
Durch das Tal der…

von Alf Glocker

Das Licht kommt aus dem Hinterhalt –
man sieht meist nur die Spitzen
und nicht den…

von Alf Glocker

Warum ist es so wichtig, die Wahrheit stets unter strengstem Verschluss zu halten?

von Sascha El Farra

Man dachte man hätte sich gefunden.
Doch dann, dann kam der Tag.
Dem Spiegelbild…

von Axel C. Englert

Sie liegen? Feist in MEINEM Bett?!
Dreist machen sich sich breit und fett?!
ICH hab…

von Monika Jarju

Als ich gerade ins Bett gehen wollte, klingelte es an der Wohnungstür Sturm. Ich machte nicht…

von Bernd H. Schulz

René ist mit Karin im Edeka-Markt einkaufen, denn Karin möchte heute Abend für sie beide ein 3-…

von K. K.

Die Verrohung der Menschheit nimmt zu, egal welche Glaubensrichtung oder auch nichtgläubig.…

von Alf Glocker

Die Welt ist sowas von normal!
Es gibt zum Beispiel gar keine Geister,
also…

von Alf Glocker

Fahr nie in einen Kreischverkehr, geh nicht in eine tiefe Schluchz, lass all die Schafe wollen,…

von Stefanie Haertel

Ich bin-
also bin ich wertvoll.

von Stefanie Haertel

von Nicole Schrake

Das winzige, portugiesische Restaurant in der Innenstadt war an diesem Abend fast leer.

von Axel C. Englert

Ein Auge meinte: Ich begreif
Gar nicht – womit ich denn wohl SCHWEIF?!
Ganz sicher…

von Monika Jarju

Im Zug stehe ich die ganze Fahrt über eng gedrängt.

von Bernd H. Schulz

Kloster Achtbach ist ein schönes Gebäude aus dem 15. Jahrhundert auf einen Hügel im Bayerischen…

von Soléa P.

Von dem Moment an meines Todes
ist's mit dem Grübeln gnädig vorbei.
Fortan plagen…

von Angelika Zädow

Hoffnung flackert zaghaft
Blicke wandern suchend

Zwischen
dir und mir

von Susan Melville

Ich trage meine Schätze,
ganz tief im Herzen mein,
da kann sie keiner stehlen,…

von Olaf Lüken

Auf den Hund gekommen

Ein Weltmann wandert durch die Welt
entdeckt in allen Ecken…

von Elmar Vogel

Den rauen Stein behauen
sei unsre erste Pflicht.
mit Lot und Winkel schauen,

von Celine Rosenkind

Man glaubt und fühlt an solchen Tagen
man könne das Leid nicht länger ertragen;
kann…

von Celine Rosenkind

Die schönsten Worte ergeben keinen Sinn,
wenn Wort nur Hülse, weil kein warmes Herz darin…

von Celine Rosenkind

Ich sah die Vögel unter dem Himmel beten,
es schien mir, als würden sie mit dem Schöpfer…

von C. Aschenbrücker

Ich verharre in der Einsamkeit um mittlerweile
ein Schatten meiner selbst zu sein.

von Britta Pelü

Will ich diese Tür öffnen?
Ich habe sie so lange geschlossen gehalten,
dass ich…

von Thomas Brod

Flanierst du durch die Straßen
wirst du als Prinzessin nicht erkannt.
Keiner sieht…

von Axel C. Englert

WiesssosteehnnSIIIEVORN?!
LautAlllphabeetkommmtKORN
NääämlichVORSCHROOOT! –

von Alf Glocker

Wenn wir uns einmal vor Augen führen, daß es „Gedanken“ überhaupt gibt – wir also nicht nur als…

von I.J. Melodia

用我的勺在
吃饭从外壳的玉
甜蜜的蜂蜜

Mit meinem Löffel
Aus Jadeschalen essen
Den…

von Monika Jarju

In meiner alten Registrierkasse finde ich Bargeld, außerdem ein paar Münzen im Kellner-…

von Monika Jarju

Dieser Status brachte uns die Berechtigung ein, uns zu bewerben. Prompt werden wir als…

von Soléa P.

Dreist
Das Monster
Hört wie's lacht
Die Welt schaut zu
Schmach

von René Oberholzer

Vereinzelt Wellen
Die sich überschlagen
Kurz vor dem Ufer
Und später im Sand…

von Karin Fluche

Der Wind hat sich gedreht,
ein Wolkenzug nach Nord.
Wie es im Leben geht:-

von Karin Fluche

Heut ist der Tag der Nebelwesen,
konnte ich vernebelt lesen.
Will man irgendwas…

von marie mehrfeld

Eins weiß ich genau,
ich bin eine Frau,
oft viel zu schwach
und dennoch…

von Johanna Blau

Was gibt es noch für Worte?
Beschreibe mein fehlendes Gefühl
Ich umarme Kalkül…

von bernd tunn tetje

Reales läuft.
Nicht sein Ding.

Nur beim Träumen
spürt er Swing.…

von Sascha El Farra

Ich komme aus Bad Cannstatt
nicht aus Bad Mußstatt.

von Ephraim Kolczynski

Du hast mir meinen Blick erhoben,
mit deinem herzbereitem Wort,
das Unverdiente hell…

von Manfred Peringer

beginnt das leben in einer gefrorenen pfütze aus der dich
deine augen starr anblicken oder…

von Andreas Brod

Den letzten Weg
bestimmte ich
und löschte aus
dein Lebenslicht.

von Ephraim Kolczynski

Wo ich mich unbedeutsam fühle
und nicht mehr merke das ich bin,
da zieht es mich wie…

von Bernd H. Schulz

In der Mittagszeit ist es voll in dem kleinen Café Mokka in der Fußgängerzone.

von Willi Grigor

Jeder Mensch beginnt bei seiner Geburt eine Lebensreise, die, wie ich meine, mit dem Tod nicht…

von Bernd H. Schulz

Vor 290138 Jahren beobachtete der Löwe Leo, dass die neuen Steppenbewohner, die Homo Sapiens…

von René Oberholzer

25 Jahre nach der Veröffentlichung
Meines Gedichtes ABBEY ROAD
Steht es wieder auf…

von Bernd H. Schulz

Wenn es nicht so kommt, wie du es dir wünschst, kommt etwas Besseres, von dem du noch…

von Angélique Duvier

Meine Worte
sind stumme Gedanken,
sie bleiben ungesagt.

Ausgesprochen könnten…

von bernd tunn tetje

Ängste in sich
die Andere sehen.

Es braucht Mut
weiter zu gehen...

von Axel C. Englert

‘ne Schneise dachte: so ein Scheiß!
Wa-rum nur bin ich denn kein SCHNEIS?!
Als MANN…

von Alf Glocker

„Ich habe euch, den harten Kern unseres Stabes, zusammenrufen lassen, weil wir nun dringend…

von marie mehrfeld

nur die Fingerspitzen, die sich zärtlich
berührten, wenn sich tagsmüde Glieder

von Manfred Peringer

ich sah dich draußen im garten telefonieren wie du
den atem flach hieltst die lippen halb…

von bernd tunn tetje

Sieht vom Dach
in die Ferne.
Gedanken leben
nicht mehr gerne.

Ist sehr…

von Axel C. Englert

Ziehn Sie Leine, Sie Idiot!
Seh ich SIE, so seh ich ROT!
Schluss mit jener Narretei…

Seiten