Neue Texte

von * noé *

Es hat sich richtig eingeregnet,
die Insel deckt sich ein mit Nass.
Mit Sonne war…

von Alfred Mertens

Ein Mann, der gleichzeitig Hosenträger und einen Gürtel trägt.

von Willi Grigor

Es roch nach Sommeranfang,
es roch nach Gras.
An einem Tagesausklang
im…

von Willi Grigor

Ein Zahnrad, das ins andre greift,
gibt weiter seine Kraft.

Ein Mensch, der diesen…

von Hakan Yerdesen

Das Leben ist meist nicht planbar, denn der Pfad des Schicksals schlingert sich durch einen…

von Alfred Mertens

Führungszeugnisse für das Jenseits

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Er ist auf einem Mal so befreit,
so leicht, so unwirklich.
Immer mit einem Gefühl…

von Angélique Duvier

Unter weißen Schäfchenwolken
habe ich deine Küsse aufgefangen
und sie hungrig…

von Brigitte-Hanna-Dorit Lebelt

Blumen duften,
bringen Freude,
zeigen Liebe,
deshalb schenke ich sie heute,…

von Brigitte-Hanna-Dorit Lebelt

Geburtstag haben,
am Essen laben,
Geschenke senden,
an Dich denken.

von bernd tunn

Will nun gehen
zum anderen Ort.
Gemischte Gefühle
treiben mich fort.

von Hakan Yerdesen

Jeder von uns kennt Tage an denen alles Mögliche schief geht, so dass man den Eindruck gewinnt,…

von Axel C. Englert

„Sisyphos“ – mit „O“, mit „U“:
Da drücke ich (m)ein Auge zu!
Griechisch – oder auf…

von Uwe Röder

Ich sehe dich,
ich höre dich,
das alles kann
vergehn.

Ich rieche dich,…

von Alf Glocker

Wie so ein Menschenhirn funktioniert, ist schon sagenhaft!

von Alf Glocker

Sogar Analphabeten können beten,
Hexen lesen Sätze aus dem Kaffee -
Gift und blaue…

von Alf Glocker

Wir glauben an Blümchen und schöne Sachen,
an Friedenslust zum ständig Selbermachen ……

von * noé *

Du schenktest mir ein rotes Buch,*
(du hattest zwei, eins war genug)
das sprach im…

von Ekkehard Walter

Der runde Geburtstag von Onkel Ottokar
der ideale Anlass für ein Familientreffen war.…

von Marcel Strömer

Frau Frust: Der Mainstream trampelt zu gern alle Werte nieder
Herr Magenbitter: Stimmt…

von Yvonne Zoll

Bewahre im Spiegel
Ein Abbild sehe
Einander lächelnd
An und bis hindurch…

von Marcel Strömer

Ihre wonnige Strahlen
fallen wie Gebete auf die Erde und alles Gewebe,
entflohen der…

von Maik Kühn

aus Neugierde gepresst der erste Stein
symbolischer Grund für die Ewigkeit
es wächst…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Der strahlend weisse Katamaran ankerte schon etwas mehr als zwei Stunden
in der kleinen…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Wir haben Angst vor dem
Schatten der Angst.
Das er nach uns greift,
ihre…

von Mara Krovecs

Ich bin unendlich
traurig bis in die Berge
meiner Seele
bis in die Sümpfe…

von * noé *

Von ferne eine Amsel singt,
der Himmel hat sich zugedeckt,
was sehnsuchtsvoll an…

von Axel C. Englert

GUTE BOHNE! Also – NEE!
So ein Stress – brauch 'nen Kaffee …
Besser nicht – DER ist…

von Ekkehard Walter

Oh, Mensch, lass Dich nur nicht dazu verführen
jemals ein gar heißes Eisen anzurühren.…

von Regina Bäcker

Der Mond ist versteckt in seiner Pracht,
sehe dich nackt in dieser Nacht.
Am See, so…

von Annelie Kelch

1.
Morgens um vier: Dein Schlaf ist so tief, dass
Vögel darüber spazieren und…

von Regina Bäcker

Zart kreisende Bewegung,
in vorsichtiger bis leidenschaftlicher Berührung.

von Angélique Duvier

Es leben, in meinen Gedanken,
Vorausgegangene weiter fort,
sie gehören zu meinem…

von Alf Glocker

Heute geh ich Blümchen pflücken,
hier im Gärtchen, oder auf der Wiese
(sofern es…

von Alf Glocker

Die Welt ist ganz betrunken von der Primitivität. In ihr vermutet sie die Lösung aller Fragen,…

von * noé *

Ich hab nicht wirklich drauf gewartet,
dass dieser Tag so früh gestartet.
Es war…

von * noé *

Freundschaft ist nie einerlei,
zur Freundschaft braucht’s mindestens zwei,
die in…

von Marcel Strömer

Mit dem ersten Schritt
erlebe ich meine Angst
Mit dem zweiten Schritt
entdecke…

von Hakan Yerdesen

Der Vollmond taucht die Nacht in ein düster groteskes Bild, während der Regen hart und laut auf…

von Yvonne Zoll

Im Wellengang bei Sonnenklang
Im Wasser meine Zeit verbring
Und nicht mehr über…

von * noé *

Im quellend-lebensvollen Grün
Taubnesselnester purpurn blühn.
Der Wegrand hat sich…

von marie mehrfeld

Kurz vor Mitternacht.
Ihr heiteren Minuten
wir lieben euch.

Zum Abflug bereit…

von bernd tunn

Will nicht sortieren
was gut oder schlecht.
Ihr sind lieber
die Tabletten…

von Ekkehard Walter

Wie gut, dass der Mensch ward erschaffen, ansonsten wären wir alle Verwandte des Affen

von Axel C. Englert

Ein Golf (kein Wasser, ein VW) –
Gab sich verwundert: GUT! Okay –
GOLF SPIELEN?!…

von Angélique Duvier

Mein Herz ist zuhause,
es lebt in mir
und wohnt bei dir.
Es fühlt sich wohl.…

von Mara Krovecs

mir sind sie zuwider
diese lieder
mir sträuben sich die haare
wie hier als…

von Monika Laakes

Dein Lächeln
spendet Wärme,
darinnen Himmel
und Wald,
eine Tiefe

von Ekkehard Walter

Hat jemand mal etwas angestellt
sich meist ein andrer noch dazugesellt
um zu sagen…

von Julia Körner

Kinder, die alleine gehen
müssen viele Klippen nehmen
um am Leben teilzuhaben

Seiten