Neue Texte

von Varia Antares

Gast hier nur
In Natur

Erde ist
Zeitweise

Unser Zuhause
Wir…

von René Oberholzer

Seit dem ersten Advent habe ich rissige Lippen. Jeden Morgen zeige ich sie meiner Frau. Ich…

von Karin Steuck

Ich musste nie laut sein, wenn ich nicht wollte.
Nie still sein, obwohl ich etwas zu sagen…

von D.R. Giller

Jedes Neujahr ist eine Wartungsschleife der Alten Wiederholung, in die Jahre gekommene, tobende…

von Sabrina Jung

Bald ist es da,
das Neue Jahr,
passt auf, was Ihr denkt,
denn das Schicksal…

von marie mehrfeld

Weit über den eigenen Tellerrand schauen –
der Flüsterung deines Ichs darfst Du trauen,…

von Michael Dahm

Neujahr, Du ewig neuer Anfang
genau wie fünfzig Mal davor
jeder auf dem Erdengang…

von Volker Harmgardt

Schneerosenblüte,
fernab quälender Hektik -
Sie leuchtet nur kurz.

von Soléa P.

Im Dunkel der Nacht
tiefe Blicke treffen sich
Funken sprühen.

von * noé *

Ach, es gibt viele Gründe,
darüber froh zu sein,
dass auch dieses Jahr
ein…

von Yvonne Zoll

Natürlich strahlt das Licht
nicht doch wie zum Ende heller
erlischt mein Ich was…

von Sabrina Jung

Bin dann mal beim Bäcker Teil 2 (Teil 1 bitte bei mir suchen):

von Sabrina Jung

Emma ist in Vorbereitung auf den Sylvester-Abend, denn sie bekommt heute Abend noch Besuch von…

von Angélique Duvier

Krachende Böller, um Mitternacht,
Geruch nach verbranntem Gras.
Es hallt durch…

von Ekkehard Walter

Im Anfang war alles wüst und leer,
das Wort erst brachte Leben her.

Im Anfang war…

von Axel C. Englert

Hunde! Auf ihn! Mit Gebrüll!
Weil der Feigling fliehen will!
Max! Du großer…

von Petra K.

Da geht es hin, das alte Jahr,
akzeptiere, was nicht zu ändern war.
Du hast Dein…

von Luise Maus

Und ewig grüßt …

„The same Procedure as every Year“

Jahre gehen dahin
in…

von Varia Antares

Flussbett
Strömung
Sachte, leicht

Trägt die gute
Energie wie

von Michael Dahm

Ein gebrochenes Herz kann man nicht gipsen,
nur die Zeit wird es richten ...

von Varia Antares

Unklar
Unsichtbar noch

Vorausgedeutet
Eingeläutet

Schicksal steht…

von Sabrina Jung

Mama und Mäxchen sind auf der Suche nach Sylvestergießen im Kaufhaus unterwegs.

von Sabrina Jung

Mäxchen und sein drei Jahre älterer Bruder sitzen im Auto und diskutieren erst, dann fangen sie…

von Monika Laakes

D urch den geliebten Wald streifen
A ugen schweifen lassen
N och mehr erblicken…

von Barbara Schleth

Wortklang
12 Haiku

1
Worte
kommen aus dem Nichts
Schwimmen in…

von Barbara Schleth

Das Jahr,
im abgetragenen Loden,
geht abschiedsweh letzte Schritte.

von Yvonne Zoll

Leerer noch
Nicht ausgebrannt
Vollendet bald schon wann
beginnt von neu der…

von Reinhard Geib

Das Wasser ist kalt. Der Auftrieb reicht gerade, um den Kopf über Wasser zu halten und nicht…

von Der Hofnarr

Der Höflichkeit entsprechend
sagt mein eigenes Leben mir:

von Willi Grigor

Die Jahre unsrer Erdenzeit
sind Splitter einer Ewigkeit.

von marie mehrfeld

Schon die alten Germanen pflegten den Brauch, in der Silvesternacht Feuer zu entzünden und einen…

von Peter Boensch

bald heißt's wieder Böllerschießen
in der Neujahrsnacht
lasst uns heiter dies…

von Ekkehard Walter

Die Sektkorken wieder mal knallen
während bunte Raketen vom Himmel fallen.
Bei…

von Soléa P.

Das alte Jahr – es fällt zu Boden
stürzt in die Vergangenheit
das neue steht auf der…

von Axel C. Englert

Frau KRAUSE! Jetzt wird's mir zu DUMM!
Was pfuschen Sie am FERNSEHR rum?!
Die Krause…

von * noé *

(mit Emphase nach der Melodie „Walking in a Winter Wonderland“)

von * noé *

Der sel’ge Nebel des „Vergessens“
ist schon zum Bersten angefüllt.
Er ist…

von * noé *

Wie unsere Gedanken sich vereinen,
sich umschlingen, wachsen, steigen,
wie ein…

von * noé *

In meinem Flur hängt ein gerahmtes Foto, eine Luftaufnahme vom Haus meiner Eltern, das nicht…

von Volker Harmgardt

" Manchmal ist man allein,
aber nicht einsam und
manchmal ist man einsam,
aber…

von Mary Feen

I´d wish not being here,
I´d wish I could disappear.

Don´t want to be myself,…

von Thorsten K.

Was denk ich nur.
Denk über die "hohen" Dinge nach.
Erkenne mich selbst nicht.…

von Walter W Hölbling

wenn die flut hoch ist
schwänzeln die fische auf der main street
das grundwasser…

von Sabrina Jung

Felix geht gerade die Treppe hoch und sinniert und erzählt dabei: „Du Mama, glaube ich möchte…

von Walter W Hölbling

when the tide is high
fish are splashing on main street
the ground water begins to…

von Walter W Hölbling

wie nennen wir
einen mehr oder minder
gewählten staatslenker

der unfähig…

von Walter W Hölbling

der zauber
des vollmondlichts
in einer frostigen dezembernacht
ist fast…

von Michael Dahm

Ich zeige mich – wie Du
wir lesen zwischen Zeilen
beide kommen wir nicht zur Ruh…

von Thomas Elbrecht

Dass Nils andauernd niesen muss,
liegt sicher an der miesen Nuss.
Die Nuss besorgte…

von Thomas Elbrecht

Ein ehrlicher Heiler aus Düren
erklärte: »Von allen Geschwüren,
die Qualen bereiten…

Seiten