Falle frei!

von Jana Scheumann
Mitglied

Stimmen in der Dunkelheit,
zischen, wispern, tuscheln leise,
raten dir auf ihre Weise, weise?

Sprechen mit gespaltner Zunge,
wollen Dies und Jenes,
drehen sich im Kreis,
- - - drehen DICH im Kreis!

Reißen dich zu Boden - taumelnd,
fangen an zu brüllen,
wollen dein Gehör,
nicht Echo sein,
nicht in's Leere laufen.

Wollen Freien Willen zwingen,
brechen,---
spliternd Glas im Innren schleifen,
nur zu ihrem Zwecke nützlich,
tun sich an deinen Qualen gütlich.

Nur der Schmerz hält dich - hindert dich am Leben.

Stürze ab!
Stürze aus den Zwängen!
Nutze keine Netze, keine Seile, die ein Anderer flocht!

Falle frei--- und--- lebe!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Jana Scheumann online lesen

Kommentare

19. Aug 2019

Mein ganzes Ja,
zum ganzen Gedicht, bis und zur letzten Zeile.
LG Uwe

20. Aug 2019

Falle frei, um nicht in die Falle zu gehen -
und das Leben aus einer anderen Sicht zu sehen …

Liebe Grüße
Soléa

21. Aug 2019

Glitzern Perspektiven im gebrochen Glas spiegeln viele Wege:
Nicht in Netzen sich vernetzen, eigne Wege sich erfliegen
- Das scheint frei...

LG Yvonne