Kinder- und Jugendliteratur ✓

Beitrag 1 - 30 von insgesamt 41 Texten in dieser Kategorie

Seiten

Während Kleinkinder sich noch von Erwachsenen vorlesen lassen, (=Vorlesebücher, in der Regel bebildert), integriert der Bereich Kinder- und Jugendliteratur bereits den selbstständigen, jungen Leser, der an Inhalte, Form und Aussage eines literarischen Textes herangeführt werden soll. Die Wertschätzung und Erwartungshaltung erwachsener, gereifter und damit erfahrener Leser unterscheidet sich wohl von jener der Zielgruppe, daher die Kriterien, nach denen entsprechende Werke für neue Lesergenerationen von Verlagen und auch Preisrichtern ausgewählt werden, anderen Maßstäben unterliegen als die Programmpflege der Belletristik für die Elterngenerationen. Vom pädagogischen Standpunkt her wird die Ansicht vertreten, dass entsprechend hochwertige Literatur immer auch eine Pilotfunktion für die unerfahrenen Leser haben müsse … hinführend zu den berühmten Werken der Geschichte.

Inwiefern Bücher für junge Leser auch moralische Werte und Verständnis für Mitmenschen und Umwelt vermitteln können oder sollen, bleibt dabei eine Vorgabe des jeweiligen Verlags-Programmes und der individuellen Einstellung des Autors zur gewählten Thematik.