Gedichte von Frank Tegenthoff

Was hat mich so verrückt gemacht?
Alissa, meine Sirene.…

Ein Biss weiter Horizont. Abenteuerland. Kunterbunt im Mund.…

Als ein neuer Tag in Homers Dichtung gewebt. Aus Ilias Träumen…

Der Morgen ist tränennass
erwacht mit klammen Dunst

Feelings
treiben im Wind
mit offenem Mund
am…

Meilenweit
den Sternen und Meeren
eilend im Fieber…

Haus des Vergessens.
Taub gebissen.
Der Erinnerung…

...verzehren.Mich an dir verbrennen.Süchtig nach fiebernde Küsse.…

Küss mich.
Halte mich.
Bremse mich nicht
Lass es…

Es ist nicht frei.
Ist gierig nach Adrenalin
Taub vom…

Hemmungslos verloren auf'm endlosen Ritt - in der Karawane,im…

Wir rasen der Tiefe entgegen. Machtlos. In Wirklichkeit ist es ein…

Wie zu einer Glut zertreten,
ein ersticktes Brandbeben,…

Purpurtief. Diamantgrell. Beide Farben speien metallene…

Blutrot. Illuminiert im satten Meer. Aus der Tiefe in Schwärze…

Über mir der weite blaue Raum
mit herrlichen Wolken verziert…

Wo dein Herz schlägt
pumpt es
fast unbemerkt im Innern…

Vor ihm schmilzt dahin ein leichtes Schmunzeln. Dabei schmeckt er…

Zuckerhutvolle Träume streifen mit den Windfängen über kreidige…