Lustige Gedichte & Satire ✓ witzige, satirische & Scherzgedichte

Bild zeigt Tucholskys Eintrag in sein Sudelbuch

Lustige Gedichte müssen nicht immer trivial sein (sie dürfen es aber, ohne Abstriche). Namhafte Autorinnen und Autoren, wie Kurt Tucholsky oder Else Lasker-Schüler, haben lustige Gedichte geschrieben. Auch weniger bekannte Persönlichkeiten lieben lustige Gedichte, den satirischen Umgang mit allen Themen des Lebens, das ulkige und scherzhafte.

Sie finden hier lustige Gedichte verschiedener klassischer und moderner Autoren. Sie dürfen hier stöbern und sollen natürlich auch lachen!

empfohlene lustige Gedichte
von Kurt Tucholsky
von Kurt Tucholsky
von Kurt Steinkrauß
neue lustige Gedichte
von Axel C. Englert
von Axel C. Englert
von Axel C. Englert
die schönsten lustige Gedichte
von Axel C. Englert
von marie mehrfeld
von Axel C. Englert
Beitrag 2731 - 2760 von insgesamt 2760 Texten in dieser Kategorie
von Volker C. Jacoby

Nach einem Foto, ein "Baum im Gemäuer"

Wurzelwerke schlängeln sich
oft durch Steine und Gemäuer
treiben, stoßen, drängeln sich
recht mit Urkraft, ungeheuer.

Nicht scheut Vater Baum den Stein
und den Fels…

von Volker C. Jacoby

Einem Bürger kürzlich lief
zu - sieh an! - ein Pinguin.
Ungewöhnlich dies, er rief
Polizei an: womit hin?

Polizei sprach: "Immer sachte!
Wählen Sie mal die Numero
drei vier sieben fünf fünf achte,
fragen…

von Axel C. Englert

Ein ABC
Dacht: OJE!
Mit dem „C“ erst fang ich an?
Ob DAS funktionieren kann?

Erschießen möcht ich mich! Vor Gram!
(Daher wohl „ABC-Schütz“ kam …)
Man spricht betont vom „Alpha-Bet“!
„Alfa“ und „Beten“ –…

von Volker C. Jacoby

„Die Sonne tönt, nach alter Weise,
in Brudersphären Wettgesang“ -
im Faust formt Goethe ihre Reise
in dichterischem "Donnergang".

„Ihr Anblick gibt den Engeln Stärke“ -
auch das den Tagstern feiern mag;
des…

von René Oberholzer

Endlich ist heute
Der kürzeste Tag des Jahres
Sagte ich ihr im Morgengrauen

Schön sagte sie erwartungsvoll
Dann ist heute endlich
Die längste Nacht des Jahres

von Jürgen Wagner

Ich habe eine flotte Lotte
Über die mir keiner spotte
Nicht modern, eh’r 'ne Klamotte
Mit nicht der winzigsten Marotte!
Heut nimmst Du sie, denk ich, Charlotte

Passier so fröhlich die Karotte
Seh ich doch drin…

von Axel C. Englert

Ein Wartezimmer sah nicht ein:
Warum – komme ICH NIE REIN?!
Stets bin ich als Erster da –
Vor der ganzen Menschenschar…

Dieser Zustand macht mich krank!
Meine Nerven liegen blank…
(Nerven hätte ich gar nicht?…

von Axel C. Englert

Ein Kleiderschrank war es so leid -
Sind denn die Leute noch gescheit?
Ewig dieser kranke Hausfreund – Witz!
ICH sei bloß großer Liebhaber – Sitz!

Wieso VERSteckt sich solch Idiot
Nicht unterm Bett – in seiner Not…

von Walter W Hölbling

Ein Mensch wächst auf
und lernt verstehen,
daß viele Dinge nicht
nach seinem Willen gehen.

So, nach diversen Ärgernissen
entschließt er, hin- und hergerissen,
sich zu bewährten Kompromissen
und redet…

von Volker C. Jacoby

Ging einst fürbass mit Fräulein Resel,
da stand im Gras vor mir ein Esel.
Ein herrlich Tierlein, grau und schlau,
allein und ohne Eselfrau.

Mit milder Miene auf ihn ein
sprach ich: "O liebes Eselein,
was…

von Axel C. Englert

Es war eine Kerze kein Licht:
Entzünden? Tat nimmer ich mich…
Noch niemals habe ich’s vermocht!
Offenbar – liegt’s doch am Docht?

Zum neuen Jahr hat sie gestrahlt!
Ganz bunten Glanz hat sie gemalt…
Welch…

von Alfred Mertens

Einer Milchkuh aus EMSDETTEN;
war frühere Leistung, nicht zu retten !
Wenn man ihr früher leicht 20 Liter absaftete,
aber es leider heute nicht mehr schaffte
So dass der Bauer ihr erklärte,
und sich dabei auch sehr…

von Bernhard W. Rahe

Zwei Forellen wollten zum Golfstrom krawlen,
unter den Fischen gehörten sie eher zu den Faulen.
Da sagte das männliche Tier friedlich und schlau,
hör mal her, du niedlich schuppige Flossenfrau:
Wir warten auf einen großen…

von Volker C. Jacoby

Schau dir diesen
auf den Wiesen
nur gut an, den Bärenklau,
diesen miesen grünen Riesen,
der dort prunkt
fast wie ein Pfau.

Giftig ist er,
sich zu wehren
ist, Naturfreund, Schutzgebot,
denn…

von Volker C. Jacoby

Fritz fragt Franz mit Arg und List,
was ein „armes Hascherl“ ist:

„Ein armes Hascherl, lieber Freund,
ist das wer, von dem man meint,
dass ihm mit viel Angst und Bangen
sein gut Gräslein ausgegangen?“

Antwort…

von D.R. Giller

Tanzmusik

Während sich die Klänge in der Menge vertieften
Verlangsamten sich die Schritte vertreten aus tobender Mitte
Geschmierte frittierte eingeklungene Euphorie
Eine Sitte ohne Gebrauch und zu…

von Axel C. Englert

Eine Barkasse war zwar Boot –
Doch flüssig? Kaum! Arg litt sie Not:
Ständig bin ich knapp bei Kasse!
Wie ich diesen Zustand hasse…

Die Hafenrundfahrt bringt nicht viel –
Mir steht das Wasser bis zum Kiel!
(…

von Dieter Strametz

Parteichef war der Zielverfehler,
doch weil er jede Wahl verliert,
hat man ihn kürzlich degradiert:
er ist jetzt Wechselwählerzähler.

von Alfred Mertens

Do it yourself und bleib in den Bahnen
der Zeiger vor zwölf, noch wehen die Fahnen
lass dich nicht täuschen oder beirren
lasse dein Geist dir niemals verwirren

Denke daran und halt dich bereit
hörst du es deutlich:…

von Robert K. Staege

Tief in mir ist alles finster,
denn das Licht ist durchgebrannt.
Draußen blüht schon bald der Ginster.
Wie das kommt, ist unbekannt.

Ich schraub' jetzt in meinem Hirne
einen schönen Glühkohl ein.
Der bringt,…

von Alfred Mertens

Staatsbürgerschaft doppelt, wie ist das bequem,
und außerdem auch noch recht angenehm.
Wenn mir das eine, oder andere nicht passt,
bin ich als Asylant auch nicht mehr geschasst!

Ich suche mir aus, was nicht für mich gut,…

von Axel C. Englert

Eine Angel dachte: Wie –
So fang ich nie einen TRI?
Obwohl ich doch TRIANGEL bin?
Worin liegt mein Lebens – Sinn?

Mein Kollege – neben mir –
Sagt – er angelt. An der TÜR?
Der und musikalisch? Keine Spur!…

von Volker C. Jacoby

Horch, was draußen vor dem Fenster
markerschütternd gruslig brüllt!
Hitze ist’s, keine Gespenster,
die den Freiluftraum erfüllt.

Horch, was in den Wipfeln brütet!
Vögel sind‘s in Nestern nicht:
Hitze in den…

von Axel C. Englert

Eine Jeans war schwer geknickt:
(Geflickt erschiene ehr geschickt…)
ICH bin eine NIETEN – Hose!
In die Hose geht die Chose…

Western – Star wollt gern ich sein!
VERSager – Hose? Wie gemein!
Dass Jogging – Hosen…

von Axel C. Englert

Eine feine Ballett – Ratte
(Hieß „Nijinsky“) hatte
Leider langen Schwanz!
(Der störte arg – beim Tanz…)

Tanz – Mäuse hüpfen gerne auch –
Die stehen nicht so auf dem Schlauch…
Ganz zu schweigen von Tanz – Bären…

von Alfred Mertens

SCHWIERIGKEITEN

Nur der Gattin, dieser flotten
war der "Zustand" mehr ein Graus
und so flog sie wie die Motten
eines Tages aus dem Haus

Flog von dannen ohne Reue
selbst wenn "ER" darunter litt
außer…

von Axel C. Englert

In einem Kino kam abhanden –
(Keiner hat den Fall VERStanden)
Popcorn – drauf das Eiskonfekt –
Pralinen, Bonbons? Wie VERSteckt …

Nach Suche war die Sache klar:
(R)Ein MissVERStändnis Grund nur war!
Ein…

von * noé *

Tatsächlich mag es seltsam scheinen,
was mit dem Weltbild grad passiert.
Im Teufelshaus, da herrscht laut Weinen,
da wird der Aufstand ausprobiert.

Denn weil die Menschen schwanger gehen
mit einem Knäuel aus Gewalt…

von Volker C. Jacoby

Massiv zu sein,
o Stein,
kein Bock?

Dann bleib' halt
ewig hohl
im Block!

vcj

von Axel C. Englert

Ein Tor (es war ein rechter Tor)
Kam sich (zu Recht) recht töricht vor:
Stets übertrumpft mich jener Brunnen!
(Der ist ja schlimmer als die Hunnen!)

„Am Brunnen – VOR dem Tore“!?
So plärrt man laut! Im Chore..…

Seiten