Dichtung ✓ klassische & moderne Dichtungen Sammlung

empfohlene Dichtungen
von Johann Wolfgang von Goethe
von Tilly Boesche-Zacharow
neue Dichtungen
von Olaf Lüken
von Jan Jendrejewski
von Alf Glocker
die schönsten Dichtungen
von Angélique Duvier
von Volker Harmgardt
von Kurt Tucholsky
von Yvonne Zoll
Mitglied

Oh! Staune, wie Dein kristallin äderndes
Flüstern – im…

von Willi Grigor
Mitglied

Man sieht sie nur an klaren Nächten:
Des Nordens mystisch…

von Soléa P.
Mitglied

Und ehe sich das Herz versah,
tauchte es in Sphären ein –…

von Rainer Maria Rilke
Bibliothek

Wir bauen an dir mit zitternden Händen
und wir türmen Atom…

von Mara Krovecs
Mitglied

ich laufe ruhelos durch meine räume,
die kerzen brennen,…

von Uwe Röder
Mitglied

Wer Hass von
seiner Kanzel klirrt -
wer es auch sei,…

von Soléa P.
Mitglied

Mit Friede lockt der Himmel –
schnurstracks geh ich auf ihn…

von Soléa P.
Mitglied

Aus dem Nichts, schälst du dich,
konturlos dein maskulines…

von Lisi Schuur
Mitglied

Dass ich so oft dich denken muss
weil mich die Sehnsucht…

Rezitation:
Lisi Schuur 12/2016
von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Mir ist, als bräch aus meinem Herz
Ein Strom durchglühter…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Klare helle WunderWorte sind im Traum zu mir gekommen
als…

von Yvonne Zoll
Mitglied

Im Entlegenen entfernt ein Flimmern
In den Regen…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Denk ich an das Gute
Und schau in die Welt
Dann werde…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Nicht einfach ist es,
weiter zu laufen,
als wäre…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Wir löschen letztes Wintergrau, weil wir es wissen, ganz genau…

von Volker Harmgardt
Mitglied

Trugbild oder Abbild -
Das ist die Frage.
Mit meinen…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Man wirft uns hier Faschismus vor,
wer das gesagt, scheint…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

müde blättert sich das liedlose Licht dunkelgrauer

von Angélique Duvier
Mitglied

Kahle blattlose Äste,
ragen zum matten Sonnenlicht,

von Ella Sander
Mitglied

Die Nacht schält sich geduldig
aus Lichtfluten frei;

von Else Lasker-Schüler
Bibliothek

Du wehrst den guten und den bösen Sternen nicht;
All ihre…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

winkst Du mir zu
aus dem Fenster gegenüber
als hätte…

von Olaf Lüken
Mitglied

Wie wichtig es ist, dass du da bist.
Du weißt nicht,

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Nachts kommt die Zeit, die sie liebt, die sie will.
Dann ist…

von Ella Sander
Mitglied

Wenn Schneegeflocktes schüchtern taut
Und sich in zierlich…

von Yvonne Zoll
Mitglied

wiesen wissen wie entfernt vermessen
frieseln fort nach…

von Angélique Duvier
Mitglied

Einmal noch
möchte ich
auf der Bühne stehen,
den…

von Else Lasker-Schüler
Bibliothek

Ich will in das Grenzenlose
Zu mir zurück,
Schon blüht…

von Soléa P.
Mitglied

Nimm uns mit,
lass uns bloß nicht zurück,
Seele, hörst…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Statt nur zu träumen vom Glück erhoffter Zeit,
verklärt…

von * noé *
Mitglied

Lass mich das Leben spüren
mit aller seiner Macht!
(…

von Rainer Maria Rilke
Bibliothek

Ich glaube an alles noch nie Gesagte.
Ich will meine…

von Uwe Röder
Mitglied

A, B, C,
die Ratte sticht
in See,
zu killen alle…

von Soléa P.
Mitglied

Die Nacht, sie will partout nicht gehen,
klammert, hängt…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

zwar warst du streng, ganz prinzipiell, so war die Zeit,

von Ralf Risse
Mitglied

Es rennen die Tage ineinander,
Nächte liegen aufgestapelt.…

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Daß bald das neue Jahr beginnt,
Spür ich nicht im Geringsten…

von Angélique Duvier
Mitglied

Vor Rührung gerüttelt,
tränendurchschüttelt,
finde ich…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Der Herbst des Lebens
wird Winter bald.
Nichts war…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Das Laub zart grün schmeichelt dem Auge,
wer denkt, dass sie…

von Soléa P.
Mitglied

Der Schmerz, in der Brust, lässt allmählich nach,
die Lungen…

von Uwe Röder
Mitglied

Du siehst die
nicht vorhandnen
Mängel an dir
zu…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Mein Herz schlägt links,
mein Herz schlägt rechts,
mal…

von Soléa P.
Mitglied

Der Tag wird schläfrig, schlendert zur Nacht,
auf Distanz…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

unter meinem Baum sitzend, eingeritzt in die vom Alter zerfurchte…

von Annelie Kelch
Mitglied

Schon reicht der Herbst uns die raue Wange zum Kuss
Scheuen…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

mein Trauerland, es hängt
im Meer der Trockentränen fest,…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

bis hin zu den vergilbten
Briefen der frühen Tage

von Rainer Maria Rilke
Bibliothek

Der Abend wechselt langsam die Gewänder,
die ihm ein Rand…

von Ella Sander
Mitglied

Wo ist der Winterzauber nur geblieben,
Als wir mit Schlitten…

von Wolfgang Borchert
Bibliothek

Die Göttin Großstadt hat uns ausgespuckt
in dieses wüste…

von Soléa P.
Mitglied

Beruf oder Berufung –
er weiß es nicht,
sieht im…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Ich trank die Farben ohne Konturen,
expressiv
Ich sehe…

von Lisi Schuur
Mitglied

In Fußbodenritzen
der Staub
der vergeblichen Kämpfe…

von Soléa P.
Mitglied

Golden schwebt ein Sonnenstrahl,
auf die nass schimmernde…

von Ella Sander
Mitglied

Im Schnellen der Zeit,
das Leben verrinnt;
Du bist…

von Joachim Ringelnatz
Bibliothek

Hinaus an den Strand will ich gehen,
Wenn keiner wacht…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Konturen der Zärtlichkeit
sie lösen sich auf
in Höhlen…

von Annelie Kelch
Mitglied

Noch liegt Tau auf dem grünen Gras der Deiche;
die Kastanie…

von Heinrich Heine
Bibliothek

Am blassen Meeresstrande
Saß ich gedankenbekümmert und…

von Annelie Kelch
Mitglied

Ich mag die wandelbaren Tage, wenn der Nebel fällt
und sich…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

der stille tag ertrinkt betrübt vom falschen klagen sagen
im…

von Uwe Röder
Mitglied

Ein Montag,
der dir wie ein Freitag sei,
den Butler…

von Christian Morgenstern
Bibliothek

Wer vom Ziel nicht weiß,
kann den Weg nicht haben,

von Willi Grigor
Mitglied

Er kam in einer eisigen Nacht
zur Welt zwischen Bomben und…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

mein Denken an euch in der Nacht, es dröhnt,
wenn euer…

von Soléa P.
Mitglied

Langsam geht es wieder aufwärts,
erste Boten sind zu sehen.…

von Soléa P.
Mitglied

Zweiter – Klasse – Mensch
Damals und heute
Schwarz…

von Annelie Kelch
Mitglied

Über lichtzarte Pusteblumen, die
durch dunkle Tage schweben…

von Uwe Röder
Mitglied

Unsre Seelen
haben gegenseitig
sich erkannt in Lieb…

von Else Lasker-Schüler
Bibliothek

Dass uns nach all' der heissen Tagesglut
Nicht eine Nacht…

von Willi Grigor
Mitglied

Zwei Gedichte vom Schreiben

Vergessen

Ich habe nie…

von Soléa P.
Mitglied

Und wenn ich das Meer nie wieder sehe –
nicht riechen und…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

Trockene Hitze ohn’ Donner und Blitze?
O! die tut mir gut,…

von Marie Mehrfeld
Mitglied

auf und ab
vor und zurück

schwanke ich

und…

Seiten