Elfchen ✓ Elf Wörter-Gedichte, in festgelegter Folge

neue Elfchen
von Angelika Wessbecher
von Angelika Wessbecher
von Soléa P.
die schönsten Elfchen
von marie mehrfeld
von Monika Laakes
von Soléa P.
Beitrag 36 - 70 von insgesamt 137 Texten in dieser Kategorie
von Angelika Zädow

Stop
Halt ein
So geht’s nicht
Am Horizont blitzt Segenslicht
Blickwechsel

von Susan Melville

Horch
Nur Stille
Ringsumher diese Idylle
Lebensfreude rein und pur
Natur

von Angelika Wessbecher

Der
Dampfer verließ
den Hafen und
ließ die Toteninsel links
liegen.

Sie
verließ das
Schiff an der
Fraueninsel. Der Regen strömte.
Glücksgefühl.

von Angelika Wessbecher

Dämmerung
in orange
und violett. Dankbarkeit
nach einem harten Tag.
Abendfrieden.

von Angelika Wessbecher

Frühlingssturm
vor dem
Krankenhausfenster. Zögernder Sonnenuntergang.
Die Bettnachbarin inhaliert Wasserdampf,
Frühlingsabend.

von Angelika Wessbecher

Sonnenuntergang,
rot, violett,
türkis gestreift. Der
ganze Aufwand. Nur für
mich.

von marie mehrfeld

Sand.
Tonnenschwer. Fließendleicht.
Urgestein, fein zermahlen.
Alter Zeiten Weisheit Grab.
Ewigkeit.

Sand.
Weich gewellt.
Berg und Tal.
Zieht im schnellen Wolkenwind
weit.

Sand.

von Angelika Wessbecher

Die
Macht der
Erinnerungen brechen. Geborgenheit
finden in der Bedrohung.
Dezemberregen.

von Monika Laakes

Sturm
bürstet brutal
Bäume und Sträucher
Gestrüpp trudelt auf Wegen
Chaos

Geheul
weckt Furcht
vor der Gewalt
dem Wüten der Natur
Orkan

Blau
blitzt hervor
Sturm treibt…

von Monika Laakes

Hurra!
Im kosmischen
Ideenpool zu wühlen,
strubbelige Ideen zu fischen.
Musenküsse.

Plötzlich
blauer Himmel,
meine Vision lebt,
ein Traum vom Frühling.
Sonnenleuchten.

Gebraus
im…

von Angelika Wessbecher

Vor
dem Fenster
leuchtet blau der
Schnee in der Dämmerung.
Zuversicht.

von Monika Laakes

Herbst,
deine Farben
entspringen dem Verglühen
der sommerlichen, scheidenden Hitze.
Wohlfühlzeit.

Septemberflair
umweht Baumwipfel,
zeigt in Richtung
leuchtender, flammender, farbiger Pracht.…

von Angelika Zädow

Himmel
klart auf
Tauben fliegen gurrend
Worte erinnern unsagbares Leid
Hoffnungsschimmergedanken

von Angelika Wessbecher

Die
Krähe ruft.
ich fühle mich
fremd auf dieser Erde.
Fremdheit.

von Martha lds

Sehnsucht
zwei Optionen
Hingeben oder wegpusten
Doch Träume wiegen schwer.
Hoffen.

von Susan Melville

Natur
Liebe pur
Die Sinne entschwinden
Gefühle euch immer aneinanderbinden
Himmlisch

von Barbara Schleth

Strömung
des Flusses
hält meinen Blick
Lasten fallen schwimmen fort
atemleicht

von Angelika Wessbecher

Im
Café sitzen.
Billardkugeln klackern. Gläser
klirren. Gegenwart passiert unaufhörlich.
Gegenwart.

von marie mehrfeld

Nebel
kriechen über
Wiesen und Wälder,
betten Seelen in fahles
Tuch,

Nebel
überdecken Freude,
vergangener Kummer singt,
lässt uns an gestern
denken,

Nebel
legen sich
über…

von marie mehrfeld

Mattes
Licht in
dunklen Seelen. Rück
gewandt ist unser Fühlen.
Wehmut.

Sonne.
Ihre schrägen
Strahlen streicheln lächelnd.
Muntern trübe Stimmung auf.
Freude.

Zwei
Seelen hast…

von Soléa P.

Belagert
Der Teich
Alles geht baden
Eine Ente weigert sich
Ich?

von Angelika Zädow

weiß
die landschaft
vom schnee getränkt
kristalle glitzern im Licht
märzsonnenwinter

von Angelika Wessbecher

Den
Dämon nieder
ringen. Nein, du
wirst nicht siegen! Verschwinde!
Arschgesicht.

von Angelika Wessbecher

Ich
bin gelangweilt
vom Leben. Nichts
stillt die Sehnsucht in
mir.

von Angelika Zädow

Plötzlich
züngeln Flammen
gierig frisst Glut
Jahrhunderttradition auf, doch Glaube
lebt

von Martha lds

Nur
ein Auge weinte
während das Zweite
mutig
seinen Blick schärfte.

Wir
von marie mehrfeld

Kommt.
Singt mir
eure alten Weisen.
Die mich wärmen. Sanft
umhüllen.

Und.
Sagt mir
was mich tröstet.
Eure Worte können wispernd
heilen.

Haltet.
Meine Hand
fest in eurer.…

von marie mehrfeld

Komm. Sing mir
deine stillen Weisen.
Die mich wärmend
sanft umhüllen.

Du. Sag mir
was mich heilt.
Deine Worte können
wispernd streicheln.

Halte. Meine Hand
fest in deiner.
Viele rote…

von Angelika Zädow

Schweinehund
spielt Ball
du gehst los
mutig in die Welt
Leben

von Angelika Wessbecher

Seidene
Luft und
grüner Flaum auf
den Bäumen. Ich habe
überlebt.

von Angelika Zädow

Fragen
wo ist
wer macht eigentlich
was kommt morgen dran
einarbeiten

von Angelika Wessbecher

Du
flüsternder Geist
schiebst mich durch
die Gänge zur Strahlentherapie.
Geistmann.

von Angelika Wessbecher

Dieser
Tag heute
war schwierig. Jetzt
ist es vorbei. Jetzt!
Jetzt!

von Angelika Wessbecher

Vergebung?
Wird Unrecht
weniger, wenn du
verzeihst? Gib dich nicht
auf!

von Martha lds

Manchmal
da träumt sie wach
während er ruhig
neben ihr
schläft.

Seiten