Elfchen ✓ Elf Wörter-Gedichte, in festgelegter Folge

neue Elfchen
von Angelika Wessbecher
von Soléa P.
von Angelika Wessbecher
die schönsten Elfchen
von marie mehrfeld
von Monika Laakes
von Soléa P.
Beitrag 71 - 105 von insgesamt 115 Texten in dieser Kategorie
von Angelika Wessbecher

Schneegestöber
vor rosafarbener
Wolkenwand. Ich bin
es wert, gerettet zu
sein.

von Robert K. Staege

Rauschen

Sanfte Wellen

Endlos blaue Weite

Bewegende Predigt ohne Worte

Innenstille

von Angelika Wessbecher

Schritte
schlurfen. Ein
Teewagen rollt. Weiße
Kittel wehen über den
Flur.

von Wolfgang Luley

bäume
leuchten grün –
fühle mich vogelleicht –
in meinem kopf erwachen
meisen

von Somos Eleen

Morgengraun.
In Kühle
erwacht der Tag.
Pause für den Sommer.
Stundenweise.

von Brigitte-Hanna-Dorit Lebelt

M o r g e n
schon ausgeschlafen?
Bett noch warm
komm kuscheln zu zweit,
L u s t

von Angelika Wessbecher

Du
kamst, warst
einfach da, ohne
Vorbehalt, ohne Bedingungen, Großer
Mann.

von Angelika Wessbecher

Tag
für Tag
gehe ich in
meine Dichterfabrik. Versprochen ist
versprochen.

von Angelika Wessbecher

Die
Nacht durchwachend
besiege ich die
Dämonen. Ganz wach - die
Nacht.

von Angelika Wessbecher

Schmerzen
überrollen mich.
Schwester rück die
Opiate raus. Sister Morphine.
Please.

von Wolfgang Luley

Körnern
wachsen Schnurrbärte
und spitze Ohren -
im Käfig des Papageis -
Mäuse

von Somos Eleen

erholsam
kühler sommerwind
vergessen die nacht
im bleiernden hitze-stau
morgenfrische

von Sascha El Farra

Ich hab ‘nen kleinen, süßen, durchtrainierten Po,
das macht nicht nur mich sondern auch die Frauenwelt sehr froh,
ich seh' gut aus und geb’ damit hier gerne an,
denn ich bin der Alpha, Beta, Gamma Supermann.

von Somos Eleen

Trugschluss,
du Überraschung.
Aus dem Erwarteten
geschieht etwas völlig Neues.
Perspektivwechsel.

von Angelika Wessbecher

Vier
Engel an
meiner Seite. Ich
erwarte getrost den Tag.
Engelsmacht.

von Angelika Zädow

all
aller
allerbarm
allerbarmer
GOTT
schön sind
Deine Namen allerorten
gepriesen von den Völkern
ewig

von Katharina Dotzki

wundervoll
die Liebe
Sie ist grenzenlos
ich fühle mich geborgen
Zweisamkeit

von Angelika Wessbecher

Du
Dämon. Neige
dein Haupt und
friss mir aus der Hand.
Schattengeschöpf.

von Angelika Wessbecher

Eine
letzte Blüte
hängt am Spalier.
Du bist nicht da.
Novembermorgen.

von Angelika Wessbecher

Regen
sprüht an
die Fenster. Der
Vorhang bauscht sich. Ach,
Frühling!

von Angelika Zädow

Kahl
der Raum
nur der Gummibaum
trotzt grünes Seelenleben hinein
warten

von Corinna Herntier

Glasvitrine
Altes Möbelstück
Herberge gesammelter Kostbarkeiten
Schmuckstück unserer guten Stube
Familienbesitz

von Angelika Wessbecher

Tulpen
violett und
pink vor dem
Schneegestöber am Fenster. Infusion
tropft.

von Walter W Hölbling

where have conversations gone
long time passing
where have all our love words gone
long time ago
where have all our love words gone
mobiles took them, every one
when will we ever learn
I hope they will…

von Alfred Mertens

Der Weltuntergang steht jetzt´ vor der Türe
und bahnt sich den Weg ins Elend voraus.
Bis jetzt weiss er`s nicht, wo das noch hin führe,
selbst Weissagungen machen sich nichts mehr daraus.

Es sind nicht nur Kriege mit…

von Angelika Wessbecher

Verloren
im Gestrüpp
von Paragrafen und
Bestimmungen. Ich schrei jetzt
SCH...

von Angelika Wessbecher

Du
sträubst die
Apostrophe deiner
Augenbrauen. Ich habe
dich verletzt. Komm zurück
Liebster.

von Annelie Kelch

Schnee
entflammt seine
kalte Mähne: verzaubert
Land, Chaos, die satten
Seelen.

von Annelie Kelch

Wattenmeer -
Wir laufen
der Flut davon.
Über unseren Köpfen Lachmöwen:
lachen.

von Maik Kühn

Elfchen
mystische Schönheit
unterhalb der Wasseroberfläche
möchte mit ihr verschmelzen
Freitod

von Angelika Zädow

Langsam
tropft Zweifel
ins Leben hinein
ätzt sich Wege frei
plopp

von Hydie Lu

Einsamkeit
Eine Gemeinsamkeit
In mancher Abendstunde
Warum sind wir allein
Zusammen

von Sascha El Farra

Mein Zahnarzt
ist ‘ne Zahnärztin.
Der Leute Qual,
ist ihr Gewinn.

Sie bohrt zuerst.
Dann reisst sie raus.
Baut gar Brücken
und das im Haus.

Für wahr ihr Leser
was für ein Weib.
Sie…

von Sascha El Farra

HURRA ich hab' kein WhatsApp mehr!
Die Leute sind sprachlos.
Wie kann man nur kein WhatsApp mehr?
Du alter Trauerkloß.
Bekommst ab jetzt kein Video schick.
Das Neueste von YouTube.
Komm' doch vorbei riskier ‘…

von Sascha El Farra

Campact schreibt mir
RIESENBIENE: TOT!
Campact was bist du für ein Vollidiot.
Du liest mein Gedicht
NICHTS FÜR BIENENZÜCHTER,
und rennst dann gleich los
du mieser Bienenvernichter.
Ach ich seh's ein…

Seiten