Enttäuschung ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

neue
von Axel C. Englert
von Axel C. Englert
von Axel C. Englert
die schönsten
von Axel C. Englert
von Annelie Kelch
von Axel C. Englert
von Michael Dahm
Mitglied

Wegen Dir pocht mein Herz
mein Mädchen – kein Scherz

von Ekkehard Walter
Mitglied

A shout, a cry
and than he die.
Many others looked at…

von Aloha Samahel
Mitglied

Tief verletzt von der Vernunft
Falsch platziert ist die…

von Alfred Mertens
Mitglied

Überall zu sein, um alles zu dürfen,
das dient unserem Leben…

von John Ende
Mitglied

Zu viel Hass auf dieser Welt,
keine Liebe die noch hält.…

von Alfred Mertens
Mitglied

Kennt ihr die künstliche Moral im Lande,
sie ist so eng,…

von Robert K. Staege
Mitglied

Der Schlaf mein Zimmer mied,
als leis‘ durchs Fenster drang…

von Alf Glocker
Mitglied

Die Elstern fliegen nicht mehr um das Haus -
ein Tornado hat…

von Alfred Mertens
Mitglied

Kaum ist der Eid dabei gesprochen,
da geht der Mob im…

von Robert K. Staege
Mitglied

Das erste Licht steigt zart herauf,
der Tag nimmt leise…

von Michael Dahm
Mitglied

Sag mir Vater als du gingst
ob du an mir als Sohne hingst…

von Alfred Mertens
Mitglied

Ein Mensch der gerne Briefe schreibt,
auch wenn dazu noch…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Ein Maler stellte jüngst im rat'gen Haus
von seiner Kunst…

von Alfred Mertens
Mitglied

Jeder Mensch muss irgend wann mal,

auf`s Ende seines Lebens…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Eine Säge (sie hieß „Müller“)
Fand DEN Namen keinen Brüller…

von Robert K. Staege
Mitglied

(Tetrastichon)

Ich habe auf den Fels geschaut,
wie…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Ohr hielt sich – für einen Star:
Weil bei van Gogh ICH…

von John Ende
Mitglied

Bei mir sprachen die Narben,
Bei mir sprachen die Taten,…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Drücken sich.
Bis nachher!
Sind Schritte
ohne…

von Morteza Pashapourahmadabadi
Mitglied

Die Träne fällt
das Kind im Schlamm in der Nähe von Zelten…

von Alfred Mertens
Mitglied

Der heilige Mann aus Würselen,
Sankt Martin heisst er, ich…

von Robert K. Staege
Mitglied

Mein Lieben kannte Mauern nicht,
es wusst‘ von keinem Tor,…

von Chi Waniewo
Mitglied

Ach, ich geistloser Barbar
werde lange Zeit noch sitzen…

Rezitation:
von Alf Glocker
Mitglied

Verüb ich gleich ein Affentat?
Wen bring ich liebend gerne…

von Manfred Peringer
Mitglied

da ist er wieder dieser heißhunger in der nacht
eine…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Potzblitz, wer hat uns da verpfiffen?
Gerade hatte ich mir…

von Alfred Mertens
Mitglied

Wir Menschen nehmen`s viel zu schwer
ein anderer doch nicht…

von Alf Glocker
Mitglied

Noch ein Baum wird abgerissen
und ein Haus dorthin gepflanzt…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Ein Angler fing einstmals in echt
einen kapitalen tollen…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Riesen! Zwerge! Hexen! Feen!
Im Märchenbuch ständig zu sehn…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Dem Leben erlegen
und vieles bedacht.
Über manches…

von Gherkin Green
Mitglied

EXO OMULU © Gherkin
oder
TRAF´ ICH NIE AUF…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Etwas was fast verloren ging in unserer Zeit
ist der…

von Alfred Mertens
Mitglied

Mir kam mal Etwas in die Quer,
das ist zwar ziemich lange…

von Marc R
Mitglied

Heuchler,Duckmäuser,Hinterträger
Fiesling,Ekel,…

von Uwe Kraus
Mitglied

Als der turmbau dem ich treue schwor sich mehr und
Mehr zum…

von bernd tunn tetje
Mitglied

In sich gefangen.
Nur keine Nähe.
Kann kaum atmen…

von Klaus Mattes
Mitglied

In der Sonne ist Schweigen.
In allen Sternen das Schweigen.…

von Alfred Mertens
Mitglied

Ein Kind wird frühe schon erzogen,
und ganz bewusst frech…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Die Mutter erkrankt.
Muss ihn geben.
In ein Heim…

von Alfred Krieger
Mitglied

Wenn sd' mit oam red'n duast
und du schaugst eam in d'…

Rezitation:
gelesen am 19. Oktober 2016
von Gwendolyn Sander
Mitglied

Des Teufels Gestalt ist krumm und dumm
An seinem Kinn…

von Robert K. Staege
Mitglied

In meinem Munde soll erblühen,
was tiefstem Herzensgrund…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Hoch geflogen,
tief gefallen.
Gestutzte Flügel,

von bernd tunn tetje
Mitglied

Ich habe Hunger
sagte er mir.
Ich meinte nur:

von bernd tunn tetje
Mitglied

War sehr hübsch vor dem Brand.
Gesicht zerschmolzen zum…

von Alfred Mertens
Mitglied

Unser Junge möchte gerne Polizist mal werden
so sagte die…

von Alfred Mertens
Mitglied

Die Lunte riecht immer unangezündet
der Ekel ist uns noch…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Ein Mensch, der hatte Arbeit viel,
träumte bald nur noch für…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Nicht aussortiert
was so schlecht.
Ihr sind ehr

von bernd tunn tetje
Mitglied

Wir gehen gerne.
Sprechen auch.
Sehr verbindend.…

von Uli Kunzmann
Mitglied

The phone rings loud, and Misses Kitty
Takes the call and…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Wollte das Kind.
War da was.
Fachliche Meinung

von Alfred Mertens
Mitglied

Ich koche Kaffee, kaufe Kuchen,
ein tolles Weib will mich…

von Dennis Wiebe
Mitglied

Heute wirklich Spaß gehabt
Ein Kuss, eine Nacht
Er hat…

von Alf Glocker
Mitglied

Dies ist ein Unrechtsstaat! Jawohl!
Das Volk hat hier nicht…

von Die Seelenfeder
Mitglied

Wer erlaubt, dass Deine Sicht ist Macht,
wenn sie nur…

von R.T. Jones
Mitglied

Du bist der einzige der hohe Anforderungen an dich stellt. Du bist…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Sehnt sich so
in das Abendrot.
Mag sich nicht.

von Jürgen Wagner
Mitglied

Der Rabbi ist sehr ernst erkrankt
Die Schüler sind bei ihm…

Rezitation:
Sprache, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner
von Looper +
Mitglied

Liebe ist Grenzenlos,
gleich einem freien Floß.

von bernd tunn tetje
Mitglied

Hält sich fest,
vernebelter Sinn.
Tropfen befeuchten…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Ein kleiner Vogel
pickt ganz schnell.
Hängt am…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Hat so vieles.
Glaubt sich reich.
Will noch mehr.…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Ist nicht mehr er.
Fragt oft Andere.
Wo bin ich gerade…

von Willi Grigor
Mitglied

Sein letzter Wunsch ganz ihm entspricht:
Ein Grab mit…

von Alfred Mertens
Mitglied

Ein GEZ - Rebell. wollte nicht zahlen,
weil er´s für…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Für andere bist du der Sündenbock,
fühlst dich bloßgestellt…

von Chynoah Molineaux
Mitglied

Geschwächt von Verzweiflung, Verrat und Hass
Wandelt der…

von Alfred Mertens
Mitglied

Schön ist es , mit der politisch weißen Weste
die Welt zu…

von Klaus Mattes
Mitglied

Ob dick,
ob dürr,
Wegen oder trotz!
ob da,…

von bernd tunn tetje
Mitglied

Isoliert steht sie da.
Erlebtes ihr noch so nah.

von Hartmut Müller
Mitglied

Als ich noch unerfahren war,
es ist schon langelange her,…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Ich hatte eine Kokosnuss
Die wollte nicht - nun denn, i c h…

von Klaus Mattes
Mitglied

Von allen denkbaren Reimen, den feinen,
lauscht das Ohr am…

Seiten