Dichtung ✓ klassische & moderne Dichtungen Sammlung

empfohlene Dichtungen
von Johanna Ambrosius
von Else Lasker-Schüler
von Eufemia von Adlersfeld-Ballestrem
neue Dichtungen
von Alf Glocker
von Soléa P.
die schönsten Dichtungen
von Angélique Duvier
von Volker Harmgardt
von Kurt Tucholsky
von Marcel Strömer
Mitglied

Dein Gedanke, unbelassen – flog stumm an mir vorbei
streifte…

von Ernst Wetzel
Mitglied

Liebe A… , lieber L… ,

nun seid ihr als „richtige“ Familie…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Ein Mädchen von acht Jahren
verblutet in der Nacht
Ein…

von Alf Glocker
Mitglied

Geh mal davon aus, daß alles gut wird und du irrst!
Geh mal…

von Marcel Strömer
Mitglied

UV wirft der Sommer
Schicht durch Ozon
dichtet über…

von * noé *
Mitglied

Missgunst oder Schadenfreude,
niemand ist davor gefeit.…

von Klaus Mattes
Mitglied

Schnee ist wie die Reinigung,
so rettend
wie Brechen…

von * noé *
Mitglied

Maulkörbe sehe ich hängen, Maulkörbe überall ...
und in…

von Alf Glocker
Mitglied

Ich habe mich über etwas genau informiert.
Dies tat ich bei…

von Marcel Strömer
Mitglied

Wenn ein anderer leidet
spürt schadenfrohe Sicht,
was…

von Marcel Strömer
Mitglied

Unter blauen, kühlen Flügel
steht und ragt der Felsendom,…

von Marcel Strömer
Mitglied

Wir tanzen auf der Klinge
Vertreiben Widerstand und Wort…

von Alf Glocker
Mitglied

Fremdgewordene Geliebte –
Arbeitsturm aus Elfenbein!

von Alf Glocker
Mitglied

Die Nacht ist geprägt von elegischen Liedern,
von nah und…

von Alf Glocker
Mitglied

Ein Stern verweist mich seiner Wege –
er spricht zu mir seit…

von Alf Glocker
Mitglied

Zwei rote Wolkenstreifen! –
es ist Morgen,
die Nacht…

von * noé *
Mitglied

Melancholie in bröckelnder Kühle
der Nächte, nach glühender…

von Marcel Strömer
Mitglied

Rauscht doch ihr Engel
der überquellenden Lust

von Jürgen Wagner
Mitglied

Schwarze Kerne, rotes Fleisch
grüne Schale - diese Speis'…

von * noé *
Mitglied

Lässt du es Revue passieren,
dieses Leben, dir gegeben,…

von Michael Dahm
Mitglied

Ein Wunsch

Regentropfen fallen laut
auf das…

von Alf Glocker
Mitglied

Die Frauen speichern das Testosteron!
Sie haben sich über-…

von Alf Glocker
Mitglied

Du bist so gefühlsbeton(ier)t,
ich bin ganz entzückt von dir…

von Alexander Paukner
Mitglied

Gefleckte Gezeiten, im Mondes Hellen.
Gewehte Palmen, Blüten…

von * noé *
Mitglied

Brett auf Brett - und 66 Schrauben,
die Holzdübel nicht zu…

von Astrid Schulzke
Mitglied

Als ich dich sah
verrückte sich die Zeit
und tanzte…

von Horst Bulla
Mitglied

Die „Schönheit“, ist der Worte „wert!“
Wie sollt ich sonst,…

von Sascha El Farra
Mitglied

WIR WERDEN ERZOGEN VON MASCHINEN,
SIND GEBOREN UM ZU DIENEN…

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Wenn du es schaffst, dich emotional
von deinen Eltern…

von * noé *
Mitglied

Immer diese Jammertöne!
Gibt es denn nicht reine, schöne,…

von Marcel Strömer
Mitglied

Den Flügel weiß wie Schnee erhob
der flog durch die Gestirne…

von Michael Dahm
Mitglied

Weisst Du ?

Weisst Du wie`s als Kind noch war,

von * noé *
Mitglied

Nebel schwebt in Dunkelheit,
noch vor dem ersten…

von * noé *
Mitglied

In Kinderaugen, tief verborgen,
liegt alle Weisheit dieser…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Die Farben dieser schönen Welt
verdarben wir, die Erben.…

von Alf Glocker
Mitglied

Durcheinanderschwebende Gedanken,
haltlos und gehaltvoll…

von Michael Jörchel
Mitglied

Nun bin ich fort, ich seh herab.
Ein Grabstein thront im…

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Nachgedacht über die Welt
Die uns nun schützend Heimat Ist…

von * noé *
Mitglied

Zeitlos zwischen Häuserschluchten
widerhallt der Amsel Lied…

von Gebhard, Xaver Bock
Mitglied

gestern

gestern war ein stern
noch wärmte die sonne…

von slow speak
Mitglied

Ich werde zur Zeit,
werde zum Wind,
werde zum Leid…

von * noé *
Mitglied

Ein Abgesang dem großen Dichter ...
Mit vielen Mühen,…

von Sabine Daus
Mitglied

Vom Glauben und Wissen
hat mein Leben mich vieles gelehrt…

von * noé *
Mitglied

Mit mir redest du in der Gegenwart,
und das in angenehm…

von Alf Glocker
Mitglied

Die Hoffnung hab ich überlebt,
und die Zukunft hinter mir!…

von Marcel Strömer
Mitglied

Und hast du endlich Lieb gefunden
in einer Welt die schreit…

von * noé *
Mitglied

Wir Schlepper müssen uns beeilen:
Könnt' sein, Europa macht…

von Reim Ereien
Mitglied

wenn Tag und Nacht zusammen wärn
ists dunkel wenn die Sonne…

von Alf Glocker
Mitglied

Und wenn die Hölle brennt wie Eis,
mich Himmelsfeuer…

von * noé *
Mitglied

Rein vom Aufwand würd' sichs lohnen,
so lud er mich damals…

von Norval Blaquire
Mitglied

Die Musik der Stille zerberstet ein Schrei
mein Gewissen…

von Marcel Strömer
Mitglied

Fliegt ein kleines Stück
zwischen uns ins Himmelhoch

von * noé *
Mitglied

Noch sind es Haufen pur aus Laub,
die mein Gefährt fast ganz…

von * noé *
Mitglied

Warum wird ungefragt zu Festen
zum Opfer man all jenen "…

von * noé *
Mitglied

Zeitlos
sind die Tränen,
von Müttern geweint,

von Alf Glocker
Mitglied

Wir haben den Ungläubigen schmähliche Strafe bereitet

Sura…

von * noé *
Mitglied

Verlust? Nein, nicht Verlust ist es, der schmerzt.
Verlust…

von Ernst Wetzel
Mitglied

Diesen Kuchen reichen wir Dir aus der Ferne,
zu Deinem…

von Alf Glocker
Mitglied

Wir müssen Menschen schnell verwirren
und was sie tun mit…

von Marcel Strömer
Mitglied

Blind - und Worte fauler Schliff,
trug sich zu am Rand der…

von * noé *
Mitglied

Im Träumen verwoben -
da fragt es mich oben:
Wie geht…

von Alf Glocker
Mitglied

Das Angesicht der Frau ist groß!
Es ist im Ganzen…

von * noé *
Mitglied

Dich irritiert es, wie ich denke,
und dennoch scheinst du…

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Humor – Gedichte sicher sind:
Keine Kunst. (Weiß jedes Kind…

von Hippocampus Denkfabrik
Mitglied

Ich mache mir Gedanken über Menschen und Welt
und hoffe auf…

von Marcel Strömer
Mitglied

„Heiße Luft!“ mault fauler Wind,
Windrad schnauft versunken…

von Marcel Strömer
Mitglied

Der Sommer endet in leichten, sanften Farben,
von der Sonne…

von Alf Glocker
Mitglied

Wie schwer ist es doch zu erkennen,
wenn ein Liebstes böse…

von Alf Glocker
Mitglied

Gespenster der Vergangenheit,
zeigt mir an was nutzlos ist.…

von Marcel Strömer
Mitglied

die Sommeridylle trügt
hinweg fegt eitel Sonnenschein

von * noé *
Mitglied

Es ist nicht, wie zu Caesars Zeiten,
da kämpften sie vor ein…

von Alfred Mertens
Mitglied

SCHULE

Auch die Schule fördert Bildung
legt viel Wert…

von Alf Glocker
Mitglied

Wir werden alles richtig machen
und über euch nur heimlich…

von * noé *
Mitglied

Mich, als Mensch der leisen Töne,
treibt alles Laute in die…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Jeden Windhauch nimmt sie auf
Zittert leise, wispert laut…

Rezitation:
Sprache, Musik und Aufnahme: Jürgen Wagner

Seiten