Zitate ✓ das Zitat »berühmt, bekannt oder einfach nur zitiert«

neue Zitate
die schönsten Zitate
Beitrag 71 - 105 von insgesamt 273 Texten in dieser Kategorie
von Rainer Maria Rilke

»Wenn arme Leute nachdenken, soll man sie nicht stören.«

von Johann Wolfgang von Goethe

Der Zweifel ist's, der Gutes böse macht.

von Michael Dahm

Falten sind Notenlinien
für die Kompositionen
des Lebens ...

von Friedrich Nietzsche

Die Massen scheinen mir nur in dreierlei Hinsicht einen Blick zu verdienen: einmal als verschwimmende Copien der grossen Männer, auf schlechtem Papier und mit abgenutzten Platten hergestellt, sodann als Widerstand gegen die Grossen und endlich…

von Johann Wolfgang von Goethe

Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.

von Franz Kafka

Das Glück begreifen, daß der Boden, auf dem Du stehst, nicht größer sein kann, als die zwei Füße ihn bedecken.

von Friedrich Nietzsche

Nein, das Ziel der Menschheit kann nicht am Ende liegen, sondern nur in ihren höchsten Exemplaren.

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Die Seele ist eingeklemmt
zwischen Sehnsucht
nach Himmel und
Existenz von Hölle.

von Katharina Dotzki

Wenn wir unzufrieden sind
und etwas verändern wollen,
Dann müssen Wir
bei uns selbst anfangen.

von Franz Kafka

»Ein Glaube wie ein Fallbeil, so schwer, so leicht.«

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Lasst die Nebelschwaden ziehen!
Denn Trübsal blasen, farbenleer,
macht sonst die Seele schwer.

von Johann Wolfgang von Goethe

Wer fremde Sprachen nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen.

von Elise Renoir

Jedes Wort ist ein Gemälde, gemalt mit einer Feder und Tinte. - Elise Renoir

von Arthur Schopenhauer

Gott - wenn du bist - errette aus dem Grabe
Meine Seele - wenn ich eine habe.

von Rainer Maria Rilke

Wer spricht von Siegen? Überstehn ist alles.

von Karl Marx

»Philosophie und Studium der wirklichen Welt verhalten sich zueinander wie Onanie und Geschlechtsliebe.«

von Sophie Scholl

Ich bin nach wie vor der Meinung, das Beste getan zu haben, was ich gerade jetzt für mein Volk tun konnte. Ich bereue deshalb meine Handlungsweise nicht und will die Folgen, die mir aus meiner Handlungsweise erwachsen, auf mich nehmen.

von Gerhart Hauptmann

»Die Ringenden sind die Lebendigen, und die in der Irre rastlos streben, sind auf gutem Weg.«

von George Sand

Traurigkeit ist nicht ungesund - sie hindert uns, abzustumpfen.

von Johann Wolfgang von Goethe

Da mir Worte immer fehlen Ihnen zu sagen, wie lieb ich Sie habe, schick' ich Ihnen die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat.

von Gerhart Hauptmann

»Der Tod ist die mildeste Form des Lebens: der ewigen Liebe Meisterstück.«

von Elise Renoir

Ich kann nicht viel und ich weiß auch nicht viel, doch wenn ich eines weiß, dann dass ich schreiben kann, will und werde. - Elise Renoir

von Jalid Sehouli

...und Schreiben birgt die immense Kraft menschliche Dialoge zu ermöglichen, und lasset uns diese Lebenschance für das Wesentliche für uns Alle nutzen.

von Jim Morrison

»Death makes angels of us all and gives us wings where we had shoulders smooth as ravens claws.«

von Johann Wolfgang von Goethe

Alles, was wir treiben und tun, ist ein Abmüden; wohl dem, der nicht müde wird!

von Gerhart Hauptmann

Wer das Weinen verlernt hat, der lernt es wieder beim Untergang Dresdens. Dieser heitere Morgenstern der Jugend hat bisher der Welt geleuchtet.

von Sophie Scholl

„Wie ein dürrer Sand ist meine Seele, wenn ich zu Dir beten möchte, nichts anderes fühlend als ihre eigene Unfruchtbarkeit. Mein Gott, verwandle Du diesen Boden in eine gute Erde, damit Dein Samen nicht umsonst in sie falle, wenigstens lasse auf…

von Heinrich von Kleist

Ach der unseelige Ehrgeiz, er ist ein Gift für alle Freuden.

von Heinrich von Kleist

Ich möchte so gern in einer rein-menschlichen Bildung fortschreiten, aber das Wissen macht uns weder besser, noch glücklicher. Ja, wenn wir den ganzen Zusammenhang der Dinge einsehen könnten!

von Anne Frank

Wie schön und gut würden alle Menschen sein, wenn sie sich jeden Abend vor dem Einschlafen die Ereignisse des ganzen Tages vor Augen führten und überlegten, was gut und was schlecht gewesen ist.

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Die schwarze Seele
frisst weiter am Licht,
und wirft ihre grauen
Schatten voraus.

von Bertolt Brecht

»Ja, mach nur einen Plan! Sei nur ein großes Licht! Und mach dann noch ’nen zweiten Plan, gehn tun sie beide nicht.«

von Johann Wolfgang von Goethe

Es irrt der Mensch, solang er strebt.

von Bertolt Brecht

»Wer a sagt, der muß nicht b sagen. Er kann auch erkennen, daß a falsch war.«

von D.R. Giller

Wenn sich Stressen auf Pressen reimen ließe, käme es gekonnt zur Presse und all deren wohlverdiente Fresse!

Seiten

Neue Bilder

Spruch Bild - Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die gewaltigste.
Je mehr man liebt, um so tätiger wird man sein.
Bild von Gerhart Hauptmann und Zitat Die Ringenden sind die Lebendigen, und die in der Irre rastlos streben, sind auf gutem Weg
Spruch Bild - Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.
Bild zu Ein Buch muß die Axt sein für das gefrorene Meer in uns.
Bild von Nietzsche mit Zitat Unter friedlichen Umständen fällt der kriegerische Mensch über sich selber her.
Bilder Spruch Rainer Maria Rilke
Rilke im Studio al Ponte im Garten der Villa Strohl-Fern in Rom 1904 mit Zitat
Bild zeigt Franz Kafka und Zitat Ein Glaube wie ein Fallbeil, so schwer, so leicht
Zitat Bild von Franz Kafka mit Spruch Liebe ist alles was unser Leben steigert, erweitert, bereichert. Nach allen Höhen und Tiefen. Die Liebe ist so unproblematisch wie ein Fahrzeug