Gehorsam ✓ Gedichte zum Thema / Schlagwort

neue
von Monika Laakes
von Angélique Duvier
die schönsten
von Angélique Duvier
von Monika Laakes
Beitrag 1 - 17 von insgesamt 17 Texten in dieser Kategorie
von Angélique Duvier

Ein Lebenslauf,
er kann kurz sein
oder auch lang,
dazu ein Antrag.
Wichtig
deine Zugehörigkeit.
Preise, ohne warum,
aber wofür.
Konstante Daten,
geborene Kinder
und ob du einen

von Monika Laakes

Spontan quälen mich
bedrückende Gedanken.
Chaos auf Erden!

Heuschreckenplage
überzieht die schöne Welt.
Ich schau' hilflos zu.

Träum in den Himmel.
Entfernt von der Wirklichkeit
kann ich arg…

von Axel C. Englert

Richter Schmitz saß ewig schon
Im Amtsgericht auf seinem Thron –
Ständig stur die gleiche Schiene:
Kleinkram – lästige Routine …

Ihr Außenspiegel – leicht verbeult;
Die Witwe Müller – schwer verheult …
De-pri-…

von Angélique Duvier

Verachtest mich mein Leben lang,
hast mich getreten und beschimpft,
als Kind war mir vor dir oft bang,
schweigen wurde mir eingeimpft.

Ein Kind, das dir nichts getan,
so unschuldig wie der Morgen.
Doch dann…

von Axel C. Englert

Räuer! Diee! Dreist estohlen!
Muss unedingt die Krause holen …
Mein zweiter Uchstae ist FORT!
Frau Krause! Ich rauch Sie! Sofort!

Für hundert Euro „Illig-Lohn“
(DER Name war der lanke Hohn!)
Ga Krause ei mir…

von Axel C. Englert

Krause außer RAND und Brand

B....Frau Krause! Seh'n Sie, was ich fand!...... ….........B
B..........LINKS und RECHTS – nur Bs am Rand?!.......B
B......... Ist das auf IHREN Mist gewachsen?...............B
„B – LÖDSINN!…

von J.W. Waldeck

Werbung gewann den kalten Krieg
Viskose geschmackloser Schein-Vielfalt
fantastisch verpackt

im traurigen Traumland verstecken
sich Geschöpfe ohne Bett
in Taubenschlägen

ohne natürliche Instinkte

von Axel C. Englert

Ein Diamant war wenig hart:
Ich bin schillernd! Bunt und zart …
SCHLEIFEN?! Kommt gar nicht in Frage!
Dies Militär ist reinste Plage …

Davor bin ich ausgekniffen -
ICH bleib lieber ungeschliffen!
Deshalb…

von Chi Waniewo

Als des Krieges teurer Knecht
muss der Reim aus Zeilen blitzen,
Rhythmus ihn in Wortgeschützen
unterstützen im Gefecht!

Vierzeiler sind Kampfgewalten.
Ihre Reihen stehn kompakt.
Sie erkalten nie. Sie schalten…

Rezitation:
von Ekkehard Walter

Kaum hatte die Menschheit durch die Sünde einst das Paradies verloren
ward schon bald ein neues Sündenprojekt geboren.
Der Turm bis zum Himmel sollte es diesmal sein.
Man widersetzte sich dem göttlichen Anspruch: Ich bin euer…

von Alf Glocker

Mein Weg ist wild und weit und sehr verloren.
Auf seinen Weisern steht das Thema:
„Bleib immer hilflos VOR den Toren,
du passt, bei Gott, hier in kein Schema!“

Ein Labyrinth, verwirrend fremd, total absurd,
zwingt…

von Alf Glocker

und wer aus der Rotte (der Gegner) nicht an ihn glaubt, das
Feuer soll sein verheißener Ort sein. Sei nicht im Zweifel darob.
Dies ist die Wahrheit von deinem Herrn (nicht von irgendwas);
jedoch die meisten Menschen glauben…

von Alf Glocker

Brave Menschen machen gerne Fehler,
brave Menschen sind perfekt gedrillt!
Brave Menschen, das sind Hehler
von Befehlen, die dazu gewillt
sind, Denker völlig auszuschließen -
und der Depp nennt das „Gewissen“!

von Horst Bulla

Feigheit überall,
auf Straßen, in den Häusern
auf den Plätzen
und auch in dunklen Gassen…

Feigheit,
sogar in Menschenmassen!

Feigheit, Der Mensch
er traut sich nicht mehr
laut zu hassen……

von René Oberholzer

Ein Furz
Entschlossen
Die Reise
In die Freiheit
Anzutreten
Kehrte um
Am Tunnelende

Man hatte
Die Grenze
So der Befehl
Von ganz oben
Kurzfristig
Dichtgemacht

von Alf Glocker

Den Menschen bedeutet die Erde wenig -
sie haben Wichtigeres vor!
Sie herrschen und sind untertänig -
und jeder unter ihnen ist ein Tor...

der gar nicht weiß wie ihm geschieht,
der nur den Trieben folgt und schweigt…

von Sascha El Farra

Stehen gehen
stehen gehen
stehen gehen

MUSS.

Stehen gehen
stehen gehen
stehen gehen

UND DAS ZU FUSS?

Stehen gehen
stehen gehen
stehen gehen

WILL!

Stehen gehen