Lebensweisheiten ✓ Weisheiten bekannter und unbekannter Persönlichkeiten

Bild zeigt Lebensweisheit von Rainer Maria Rilke

Lebensweisheiten sind gelebte Erkenntnisse- nicht mehr und nicht weniger. Anleitungen für das Leben, ein Wegweiser für das Handeln, eine Halterung: Lebensweisheiten gehen nicht über das Alltagsleben hinaus, sondern sollten genau in diesem gelten. Lebensweiheiten sind eben kein höheres Ideal, sondern sollten Norm sein, wo die eigene Erfahrung vielleicht noch fehlt. Ebenso gut können sie bestärken, was man ohnehin schon weiß, oder warnen.

Sie finden hier Lebensweisheiten bekannter Autorinnen und Autoren, aber auch Erfahrungen aus dem Leben weniger bekannter Persönlichkeiten.

empfohlene Lebensweisheiten
neue Lebensweisheiten
von bernd tunn tetje
von Marcel Strömer
von K. K.
die schönsten Lebensweisheiten
von Volker Harmgardt
von marie mehrfeld
von marie mehrfeld
Beitrag 36 - 70 von insgesamt 381 Texten in dieser Kategorie
von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Auch wenn wir nicht die Gesichter
hinter unserem Rücken erkennen,
so können wir doch ihre Stimmen
wahrnehmen und ihre Worte verstehen.

von Willi Grigor

Mit dem Alte(n)r hab ich kein Problem,
e(r)s tut genau was ich ihm sage.
Das finde ich recht angenehm,
auf meine alten Tage.

von Elise Renoir

Sein bedeutet, mit dem Strom des Flusses zu schwimmen.
Jemand sein bedeutet, gegen den Strom des Flusses zu schwimmen.
Jemand ist der, der lehrt, verändert oder berührt.

von Willi Grigor

Erst spät, in einem hohen Alter,
Gedanken rieseln leis hinab
auf die Zeit der frohen Jugend
und legen freudig sich zur Ruh.

von marie mehrfeld

wenn du dir
selbst verzeihst,
in deiner
Mitte bleibst,

nicht mehr im
Gestern gräbst,
hell wach im
Heute lebst,

dann hältst du
Hoffnung hoch
und liebst auch
morgen noch.

von (Sanskrit) Buddha

Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

von marie mehrfeld

Nacht ohne Not?
Krieg ohne Tod?
Tag ohne Brot?

Ruhm ohne Ehr?
Welt ohne Meer?
Eis ohne Bär?

Schein ohne Licht?
Blick ohne Sicht?
Sein ohne Pflicht?

Witz ohne Spott?
Jahr ohne Trott?…

von Angélique Duvier

Vertraue auf
Veränderungen,
schreite voran
ins Ungewisse
und frage nicht,
wohin dich
dein Weg
führen wird.

Copyright©Angélique Duvier

von Yvonne Zoll

Das Unsichtbare hören und sich in phantastischen Welten zu Hause fühlen, heißt jung zu bleiben.
(In Anlehnung an Rafik Schami)

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Des Menschen Stärke
ist seine Schwäche.

von Annelie Kelch

Unserer Intelligenz sind Grenzen gesetzt –
Aber die Dummheit darf sich ausbreiten wie Giersch ...

von Walter W Hölbling

blick auf die welt
mit den augen des liebenden
nicht des jägers

von Monika Laakes

Von Herzen einfach loslachen und dich umarmt das Glück.

von Willi Grigor

Millionen Menschenopfer
hat die Zeit gesehn.
Der Mensch ist nicht nur Opfer,
er ist auch das Problem.

von Soléa P.

Erst durch Blindheit wissen wir, was Sehen ist –
Erst durch Gelähmtheit wissen wir, was Gehen ist –
Wenn uns das bewusst wird, wissen wir, was Leben ist ...

von Soléa P.

Mit einer Frau steht und fällt die Welt...
mit einem Mann, fällt sie und geht unter.

von Alfred Krieger

Ich bemühe mich gemeinhin ehrlich darum, mit anderen gut auszukommen. - Manchmal gelingt mir dies sogar mit mir selbst!

von Annelie Kelch

Es soll Leute gegeben haben, die dich bereits zu Lebzeiten um jenes Gute beneidet haben, das dir im Himmel widerfahren könnte.
Allein deshalb, weil du anders warst als sie ... Traurig, nicht wahr? -

von Yvonne Zoll

Nicht tot vergangen
wenn idyllisch weiter wirkt
lebt Erinnerung

von Willi Grigor

Ein Mensch, der ständig brummt und meckert
und häufig auf den Boden kleckert,
der nicht mal Eier kochen kann,
das ist ein Mann.

Der Mensch, den ständig Meckern nicht erregt
und stoisch alle Wohnungsböden pflegt…

von Sigrid Hartmann

Manches verliert seine Magie, wenn man es in Worte kleidet, die ihm nicht entsprechen.

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Wer Schwächen durchlebte,
weiss wie wunderbar heilend
Stärke sein kann.

von Willi Grigor

Wenn richtig du drehst, dann bewegt sich die Schraube
und schafft eine Bindung, die lange besteht.
Genauso verbindet mit Gott dich der Glaube,
wenn dieser sich näher zu Ihm sich bewegt.

von Michael Dahm

Das kleine Glück
ist dem großen ebenbürtig
denn jedes Stück
ist dem Beschenkten liebenswürdig …

von * noé *

Wie klein die Seelennische ist –
egal! – wenn man dich liebt.
Was man am bittersten vermisst,
ist, wenn’s da keinen gibt …

von Giulia Strek

Das schönste Geschenk, kannst nur Du Dir selbst machen.
Es ist die Erkenntnis, dass Du allein für Dich und Dein Leben verantwortlich bist.
Niemand Anderes hat Schuld an diesem oder jenem, was Dir begegnet, was Du fühlst und erlebst.…

von Yvonne Zoll

Möge der Wind deinen Rücken stärken
und die Sonne deine Seele wärmen!

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Ich habe gedacht, ich sei schon am Ende,
doch muss ich mit Erstaunen feststellen,
ich habe noch gar nicht richtig angefangen,
denn wie soll ich mich finden,
wenn ich mich nicht selbst suche?!

von Willi Grigor

Das Glück hat mehr als nur ein Kleid,
und jedes hat sein eigen Licht.
Es kommt zu uns zu seiner Zeit,
für viele doch auf Erden nicht.

von Soléa P.

Obwohl gut schön ist – ist schlecht recht gut vertreten …

von Walter W Hölbling

nur kleingeister glauben
sie erhöhen sich
indem sie andere erniedrigen

von Marcel Strömer

Wer mithilfe von Drohung und Einschüchterung agiert, sollte nicht von Freiheit sprechen.

von Soléa P.

Glyphosat: Ein fragwürdiges Pflanzenschutzmittel bleibt weitere fünf Jahre im Land –
und manch entscheidungstreffende(r) Politiker(in) vielleicht nicht mehr so lange im Amt ...

von Katharina Dotzki

Genieße „diesen“ Augenblick, denn Du weißt nicht
wie schnell etwas sein Ende nehmen kann.

Seiten