Historisch ✓ Geschichten, Abhandlungen oder Erzählungen zum Thema

neue
die schönsten
von Denis Waßmann
von Annelie Kelch
von marie mehrfeld
von Denis Waßmann
Mitglied, Moderator

Ich wurde in der DDR geboren. Heute hört man oft davon, dass man…

von Annelie Kelch
Mitglied

Im Café Niederegger in Lübeck könnte man jetzt das Holstentor…

von Uwe Röder
Mitglied

In einem Spinnennest bist du nur willkommen, wenn du eine Fliege…

von marie mehrfeld
Mitglied

Im großen Weltkrieg kannten sie sich aus mit heulenden Sirenen…

von Franz Kafka
Bibliothek

Prag, Ende März 1922

Nun habe ich Ihnen schon so lange…

von marie mehrfeld
Mitglied

Rein zufällig fand ich dich auf dem Dachboden zwischen dem alten…

von Else Lasker-Schüler
Bibliothek

(Hänschen Schickele in Liebe)

Nach der Schule trafen wir…

von Franz Kafka
Bibliothek

Liebster Vater,

Du hast mich letzthin einmal gefragt, warum…

von Franz Kafka
Bibliothek

Lieber Oskar!

Du hast mir einen lieben Brief geschrieben,…

von Ralf Risse
Mitglied

Von Nebel und Rauch eingehüllt ist ihr neues, entstelltes Gesicht…

von Johann Wolfgang von Goethe
Bibliothek

Erstes Buch

Was ich von der Geschichte des armen Werther…

von Lou Andreas-Salomé
Bibliothek

Rom, 26/13 März 1882

Ihren Brief hab ich gewiß schon 5 Mal…

von Mareen Nebel
Mitglied

Die Miene so ausdruckslos und leer, wie das Papier in der…

von Tanja Grün
Mitglied

Der Himmel war so grau, dass man ihm Blau nicht mehr zutraute. Ich…

von Uwe Kraus
Mitglied

In Hesse ersieht man die gesamte Idee, die Komplexität der…

von Kurt Steinkrauß
Bibliothek

Was war dieser großartige Schauspieler doch für ein Kerl! So ein…

von Volker Schlepütz
Mitglied

Auf den Dächern der Stadt wird wieder getanzt. Früher wurde hier…

von Uwe Kraus
Mitglied

Da es nun gilt, ein übergreifendes, die Epochen allumfassendes…

von Uwe Kraus
Mitglied

Beginnen will ich bei Freud, dem Arzt und Psychologen, der die…

von Matthias Claudius
Bibliothek

Mein lieber Andres,

Wir haben einen recht lustigen Tag…

von Uwe Kraus
Mitglied

Eine historisch-philosophische Betrachtung

Geschichtliche…

von Heinrich von Kleist
Bibliothek

In einem bei Jena liegenden Dorf, erzählte mir, auf einer Reise…

von ulli nass
Mitglied

Alle Religionen sind ihrem Wesen und Anspruch entsprechend immer…

von Jan Jendrejewski
Mitglied

Prolog: Louanne Éva

Inmitten einer weit unberührten Heide…

von Uwe Kraus
Mitglied

Was gab es für Dichter, die nennenswert die Poesie zum Leben…

von Friedrich Nietzsche
Bibliothek

Über die klassische Philologie gibt es in unseren Tagen keine…

von marie mehrfeld
Mitglied

Spätherbst 1943. Nachtzeit auch über dem einsam gelegenen…

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Hans Schönbein war ein Mann, den man kannte. Ein kräftiger,…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Manchmal entstehen in einer Menschentiefe voll von Wunderspuren,…

von Angélique Duvier
Mitglied

Alles was mir blieb von dir, sind ein paar Blätter vergilbtes…

von * noé *
Mitglied

Lebenssplitter 1

Lohn

Die eine Schule war beendet,…

von ulli nass
Mitglied

Die Hetzkampagnen von Seehofer/Gauland/Höcke etc. enden nicht.…

von Sascha El Farra
Mitglied

Das Reich der Mitte im 6. Jahrhundert v. Chr.

14:30 Uhr…

von ulli nass
Mitglied

- einige Gedanken jenseits geläufiger Alltagsrethorik:

von Carl Stern s.A.
Bibliothek

Der antifaschistische Dichter und Publizist Louis Fürnberg lud…

von Arthur Schopenhauer
Bibliothek

Eine Gesellschaft Stachelschweine drängte sich an einem kalten…

von Klaus Mattes
Mitglied

Zur Einschätzung meiner unvorhergesehenensten Qualifikationen, wir…

von Chris Mangan
Mitglied

„Ich habe einundzwanzig Freiwillige“, erklärte Gefängnisdirektor…

von Elias Sperber
Mitglied

He went to a Casino in Pankow, Berlin, on a Saturday night. It was…

von Qayid Aljaysh Juyub
Mitglied

Hier dürft ihr durch die Zeiten nach historischen Persönlichkeiten…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Meine schöne Geschichte vollzog sich im 18. Jahrhundert in der…

von Alf Glocker
Mitglied

Nachdem der Schlieffen Plan, wie auch die Ardennen-Offensive mehr…

von Rainer Maria Rilke
Bibliothek

Eine Biographie

Er ist der Sohn der schönen Fürstin von…

von Thomas Stein
Mitglied

Die Thomasbibel / Bibelhandschrift umfasst 1475 Seiten. Darunter…

von Annelie Kelch
Mitglied

Notiz am Rande:
Sonntag, 20.09.2015; Tagesschau, um die…

von Carl LaFong
Mitglied

Am 17. Dezember 2011 stirbt Kim Jong-il, Generalsekretär der…

von Peter K.
Mitglied

Nancy steht nicht auf der Liste der Städte, die man besuchen muss…

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Wie ich, als ich ganz klein war, fast gestorben wäre,
oder…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Vielerlei nationale Geschichten sind Menschen bekannt. Im Falle…

von Klaus Mattes
Mitglied

Es war zwischen den Bergen von Urbs und Urbino eines frühen…

von Walter W Hölbling
Mitglied

Seit dem japanischen Angriff auf Pearl Habour 1941 sind die USA…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Bäume brauchen keine Spiritualität, Tiere auch nicht. Das ganze…

von Perdita Klimeck
Mitglied

Berlin, Oktober 1943-So schnell er konnte verließ er den Gloria-…

von Gebhard, Xaver Bock
Mitglied

Das Schweigen der Deutschen.

Im Namen der Deutschen wurden…

von Alfred Mertens
Mitglied

Am 2. Januar 1799 stieß ein unbekannter napoleonischer Soldat bei…

von Alf Glocker
Mitglied

Schwärze! Tiefe Schwärze – dann tat sich das Höllentor auf!…

von Alfred Mertens
Mitglied

Andrea Sarti schmuggelt die verbotene Schrift Galileo Galileis…

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Ich ging Anfang der Achtziger Jahre einmal morgens die frisch…

von Brigitte-Hanna-Dorit Lebelt
Mitglied

Dresden, Du Schöne, meine Heimatstadt.
Deine Umgebung und…

von Pawel Markiewicz
Mitglied

Hinduistische Götter – meine Familie

A parter Gott Shiva…

von Hans Werner
Mitglied

Im Krieg

Sie schmeckt das Salz unterdrückter…

von Kerim Mallée
Mitglied

Die Ladentür öffnete sich, mit einem Klingeln. In Fabian…

von Michael Perkampus
Mitglied

Der Rhytmus der Schreibmaschine ist durch nichts zu ersetzen.…

von Heinz Helm-Karrock
Mitglied

Vor Zeiten, noch in der Dunkelheit, fror die Welt und war still.…

von Giulia Strek
Mitglied

Die Geisha bog ihren Körper grazil nach vorne, stützte sich…

von Oliver S
Mitglied

Nachts ist es draußen dunkel. Über der Stadt liegt der Schlaf der…

von Alf Glocker
Mitglied

Was wir eigentlich glauben

Wir sind schon komische Vögel,…

von Michael Perkampus
Mitglied

Hier werden sie mich nicht finden. Hier werden sie mich endlich…

von Klaus Mattes
Mitglied

Noch kein volles Jahr bin ich bei der Gruppe. Meine Rolle habe ich…

von * noé *
Mitglied

Pullover

Die Bäcker- und Konditorfamilie bediente sich…

von Oliver S
Mitglied

Im Jahr 1935 bekommt ein junger und talentierter Student aus…

von Klaus Mattes
Mitglied

Ralfs Karriere war nie in Gang gekommen, zuletzt hatte er seine…

Seiten

Wie in jeder anderen literarischen Gattung sollte sich ein Autor mit der Intention einen historischen Roman (bzw. einen historisierend sonstigen Text) zu schreiben, genau über Zeit, Umfeld, Kultur und sozialpolitische Zusammenhänge im Klaren sein - mit dem ganz wichtigen Unterschied zu sonstiger Fiktion, dass ein Plot im historischen Bereich tatsächlich fundierte Fakten beinhalten muss, um plausibel zu bleiben. Hier wird die so genannte künstlerische Freiheit einer gewissen Zerreißprobe unterworfen, denn ein belegtes, geschichtliches Ereignis muss als solches berücksichtigt werden – ganz im Gegensatz zu Fantasy und sonstigen ‚freien Formen‘ der epischen Erzählkunst.

Zusammenhänge sozialpolitischer Natur, wissenschaftliche Errungenschaften, kulturelle Ereignisse … all dies sollte möglichst nahe am überlieferten Zeitgeschehen anlehnen. Daher haben historische ‚Erzählwerke‘ immer die Aufgabe, bewiesene Erkenntnisse über vergangene Zeiten in einen Kontext fiktionaler Literatur einzubauen, so dass auch ein vorgebildeter, versierter Leser sich nicht an Ungereimtheiten und Widersprüchlichkeiten stört.