Der alternde Löwe

von Alfred Mertens
Mitglied

Ein Löwe alt und deutlich schmächtig,
und auch sein Haupthaar nicht mehr prächtig
mit seiner ungewaschenen Mähne,
ihm fehlten außerdem auch Zähne.

Und als ihm hungrig wurd der Magen,
war er gezwungen selbst zu jagen.
Sonst machte es nur seine Frau,
doch die, die machte heute blau,

Weil ihr heut am Rosenmontag,
im Wüstensand das Feiern lag.
So lachten schon die Antilopen,
die durch die Wüste in den Tropen,

als sie den schwachen Löwen sehen,
sie brauchten auch nicht flüchten gehen.
weil dieser König aller Tiere,
schlich müde nun auf alle Viere.

Wobei sein Magen tief im Sand,
bislang noch keine Nahrung fand.
So knickt er ein, vor Müdigkeit,
und ist auch selbst schon richtig leid,

sich schnellt zu kümmern um sein „ESSEN“
und wird von Geiern aufgefressen.
Wonach man treffend sagen kann
wenn Löwin fehlt dem Löwenmann,

die für ihn macht die Schwerstarbeit,
dann ist zum Tode er geweiht!

Interne Verweise

Mehr von Alfred Mertens online lesen

Kommentare

27. Feb 2017

Ja. lieber Alfred, da fühle ich mich ein wenig angesprochen,
als Sternzeichen "Löwe" und Jahrgang `48 ist das ganz
ähnlich beim Menschen.
Ich finde Deinen Vers sehr gut.
Selbst versorgen kann ich mich aber noch....!
LG Volker

27. Feb 2017

Nun habe ich mich ja nicht auf einen männlichen Kollegen eingeschossen !
Aber mir fiel der Rosenmontag ein und habe mir vorgestellt,
dass die Löwin einmal richtig einen draufmachen wollte, in der
Hoffnung, dass sich der Löwe selbst beköstigen würde.
Aber Fehlanzeige. Ohne seine Frau, ist er nicht dazu in der Lage.
Ein Vergleich, auch mit uns Männern, würde ich mal sagen !

Danke für deinen Beitrag !
Lg
Alfred

27. Feb 2017

Ganz so dramatisch kann es doch wohl nicht sein
lebt schließlich das weibliche Geschlecht hier noch nicht allein :-)
Liebe Grüße
Soléa

11. Jul 2017

OH, die Dramatik hält sich in Grenzen,
es kommt darauf an, wie alt die Stenzen,
dIe alles tun, um sich zu schonen,
manchmal hat man den Eindruck,
man braucht sie nur klonen !

Lg
Alfred