Gedichte von Peter Stampfer

Ist Es – ist es
Ist Es nicht – ist nichts
Ist nichts…

Wenn ich denke, sage ich: funkelgrün – funkelgrün
Wenn ich…

früher oder später kommt unweigerlich
dieser eine alles…

Mit tausend glühend heißen Speerspitzen
Traf euer Liebreiz…

immer wenn ich mich, dein Foto in Händen, berühre
dich in…

Schon lange bevor wir beide uns trafen
Träumte ich schon…

Gedanken zeichnen unaufhörlich
rätselhafte Bilder

Es war einmal eine kleine Schlampe
Die hatte jeder lieb, der…

Du stiehlst mir mein Herz
ich dir deines
du raubst mir…

ich sanfte, du sanftest
wir sanften, so sanft
ich…

Bürger und auch -innen hört:
wir versprechen, wie es sich…

Amol foa i am Obend mit da Tramwä ham
Schteet a fesches…

war nie der, der ich bin
wusste nicht, dass es mich gab…

Es ist langer, mühsamer Spaziergang
Über gläserne Grenzen…

Jedem Mann in seinem Leben
drei Lieben sind gegeben,

tagsüber bei ihr
nachts im Traum immer bei dir
mein…

Am liebsten sonnenuntergehe ich,
Wenn ich wortlosend nichtse…

ich mähe das Gras
in Gedanken versunken
ich bin alt,…

traumlos durch die Nacht
am frühen Morgen erwacht

der Wälder Grün grüner
des Himmels Blau blauer
der…

Es woa a hoata Tog
I bin miad ois wia
Oba, wenn i…

In vieler Länder Städten
Marschieren sie und schwingen…

Ich gehe so vor mich hin
ohne zu suchen, einfach so
im…

Ich bin nicht da
Ich bin nicht dort
Ich bin tausend…

Voll Überraschungen
wie das Leben selbst
So bin ich…

Was immer es ist, nimm es dir jetzt
Nimm dir alles, was du…

Seit es dich in meinem Leben gibt, steht es mir
In seiner…

Lust und Schmerz
Lüge und Verrat
Verlust und Trauer…

Wia r zwa wean öita, vüi öita ois heit
Deawegn frog i di…

der Weg des Geldes
sie folgt ihm Hüften schwingend
ich…

tiefe Blicke – heiße Schwüre
gestohlene Herzen

eine Prachtfrau
– die stumm
zu verlassen
für…

Die Sonne
Scheint mir
– auf den Bauch
_TAUCH…

Das Auge bricht
der Blick wird weit
sieht was bisher…

Guten Morgen, mein Geliebter!
Hast du gut geschlafen?

Ohne Anfang das Ende
Ohne Ende der Schlaf
Ohne Schlaf…

Manchmal bin ich so
Ich wache, ich träume, ich bin

Juda sprach zu seinem Sohn Onan:
Tamar, die Witwe deines…

Bergbauernmilch, auch noch original
steht jetzt im Handel im…

Im scheuen Licht des jungen Morgens
Mit einer zum Platzen…

Wenn ich ein Regenwürmchen wär‘
klein und dünn, es wäre…

In diesem Spiel
Ist die reine Lust
Das einzige Ziel…

wir alle haben keine Seele
wir alle sind eine
gefangen…

Gesagtes/so niemals gemeint
Schwüre – Lügen

Unvorstellbares geschah als wir uns trafen
Am Anfang war…

Milde lächelnd beobachtet die Sonne
all mein Handeln und…

Gerade erst geboren
hast du den Wettlauf schon verloren…

Tausende Schritte ziellos gegangen
hilflos im Netz der…

Ein Rätsel und sehr schwierig noch dazu
Zwei Paranoiker auf…

In meinen jungen Stunden
Ich war zwei
Vielleicht auch…

In trivial kitschiger Kulisse einer heilen Welt
In einer…

Du bist kritisch, du stellst Fragen
Du denkst dabei auch…

Wir, die großen Profiteure,
Präsidenten, Wirtschaftsbosse,…

seit ich ging – blieb ich
hängen in der Warteschleife

Die Liebe und du
wie die Sonne und die Blumen
sie…

Das Herz schon lange kalt und leer
auf müden Schultern…

Sie schließen Routen, hetzen, spalten
Harsche Worte fordern…

Dunkel, unergründlich
Sensibel, rätselhaft, arrogant

Ich wünsche mir
du wärst jetzt hier
ich hätte dir so…

In dem Moment, da dieser Punkt erreicht
Entscheide: bleiben…

Wenn ich wollte/wirklich wollte
Könnte ich alles/wirklich…

fließende Schatten in dunkler Welt
die Sonne noch…

Irgendwann, irgendwo
zwischen hier und San Antonio
er…