Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Gedichte von Heide Nöchel (noé)

Dichtung

Alles geht übelst den Bach hinunter,
der Bach wird zum…

Dichtung

Rosenrot, grün hinterlegt,
lavendelblau, leicht windbewegt,…

Dichtung

Vom Wind gezaust, im Gras am Deich,
Marienkäfer auf der Hand…

Dichtung

Aliens – auf unserm Mond?
Ist er – oder nicht – bewohnt?…

Dichtung

Lieber Mond, so mild da droben,
lässt dich zwischen Wolken…

Tanka

Mondkinder flüstern
Geheimes - immer war's um
den…

Dichtung

Auf dem Altar der Nacht
breitet Sehnsucht ihre Schwingen.…

Ballade

Das Röhricht steht stumm.
Niemand da, der sie sieht.

Dichtung

Was sonst nur Massenmörder wagen
(die würd' man in den Knast…

Ohne Zuordnung

Diese Gehörgang-Attentäter!
Es ist doch wirklich ein…

Dichtung

Komm in den Garten, in den Baum,
der vor meinem Fenster…

Dichtung

Wie sie schweben und sich drehen,
wie sie sinken, stürzen,…

Dichtung

Es sirrt und sirrt, das Mückenvieh,
und was da sirrt, ist…

Ohne Zuordnung

Mummenschanz

Aus dem Dämmer der Gezeiten,
hohle…

Dichtung

Ganz früh, wenn’s noch dem Morgen graut,
hört man den ersten…

Raureif überzieht deine Haut,
wenn in gewissem Winkel

Prosagedichte

Raureif überzieht deine Haut,
wenn in gewissem Winkel

Der Ruf einer Meise
zerhackt eisklare Luft
in…

Dichtung

Wie die Nacht in deinen Augen
löscht die Seele alles Licht.…

Dichtung

Du huderst mich unter dein Gefieder
mit beruhigenden Lauten…

Dichtung

Jetzt ist es gerade eins –
und wieder ist ein Tag vergangen…

Dichtung

Das Laute ist vergangen,
das Samtige der Nacht hab ich…

Dichtung

Wie der Mond die Nacht ausleuchtet,
bleich, von…

Dichtung

Wie eine Blume öffnet sich mein Herz,
wenn ich an dich denke…

Dichtung

Sind Bazillen immer link?
Und alle Hunde falsch?
Wenn’…

Dichtung

Willkommen, du mein Nebelmond,
der mich schon immer bannte,…

Lustige Gedichte

Über mir das Kindermachen,
nebenan das Fernsehlachen,

Dichtung

Was ist viel stärker als ein „Ja“?
Genau betrachtet wird es…

Prosagedichte

Wie honigwarmer Bernstein war der Blick
aus deinen gelben…

Ohne Zuordnung

Oh, wie sie spinnen, wie sie weben,
und wie geschickt nach…

Dichtung

Ich liebe zu hören, wie du lachst!
Weil du dann was…

Dichtung

Was aus der Menschheit wohl entsteht,
wo sie sich um sich…

Dichtung

Neue Masken mag es geben,
die ich hab, die ist nicht neu.…

Dichtung

Wenn sich Lebenswege gabeln,
wo sich die Geschichten fabeln…

Dichtung

Manches im Leben gilt‘s zu erdulden,
wie Eisregengüsse im…

Dichtung

Warum ich stille Nächte liebe?
Die Bilder werden nicht…

Dichtung

Freundschaft ist nie einerlei,
zur Freundschaft braucht’s…

Dichtung

Hat man endlich was vom Leben,
wächst man schon dem Tod…

Dichtung

Wie du verzweifelt lebst,
wie du nach Anerkennung strebst!…

Dichtung

Über die Ebene geht ein sanfter Wind ...
Es tut nicht mehr…

Dichtung

Ich habe nicht so viel zu sagen.
Ich weiß ja nicht einmal so…

Dichtung

Die Freude ist, am Selber-Tun,
seit ein’ger Zeit vergangen.…

Dichtung

Lass mich meine Wege gehen.
Gehe du die deinen.
Wenn…

Dichtung

Ich bin nicht wie du
und du nicht so wie ich.
Doch,…

Du verbirgst es vor mir, dein wahres Gesicht.
Und dennoch…

Dichtung

Die Dunkelheit verweigert sich dem Licht,
will dunkel sein…

Dichtung

Feucht und nasskalt, nicht zum Träumen,
hängt ein Nebel…

Dichtung

So still ist es, unglaublich still,
als sei es Sonntag,…

Dichtung

Was sich da zusammenbraut!
In der Kneipe wird es laut

Dichtung

Kälte bis in den großen Zeh,
Zweige mit Eisschicht überzogen…

Dichtung

Die Vögel singen "Neues Jahr!"
Für Weihnachten ist keine…

Dichtung

Kinder ließen ihr Rufen auf den Straßen,
auch hört man ihr…

Dichtung

Noch Nacht, in Stille eingehüllt,
entwickelt sich erst…

Dichtung

Es muss im Dunkeln kuschlig sein ...
Warum sonst kriecht man…

Dichtung

Backsteinbauten, rot und kantig,
Nordenland, so weit und…

Prosagedichte

Wenn im November
der Himmel die Erde berührt,
mit…

Dichtung

Der Monat, der mir der liebste ist,
der November, geht,…

Dichtung

Silberfäden spinnt der Regen
ins Gehör und ins Gemüt.

Dichtung

Den Sommer träge verschlafen.
Vom scharfen Rauchgeruch…

Dichtung

Es ist so hoffnungslos zu lieben,
im Wissen, dass es nie…

Dichtung

Wie Spermien sich um das Ei
im Wettlauf heftig überbieten,…

Prosagedichte

Fischschwarm von rechts -
auch sie biegen nicht die

Lustige Gedichte

Heut hab ich, immer noch benommen,
ein Vogelstimmenbad…

Dichtung

Dieses Jahr will "schwer" beginnen,
was betrübt dich, kleine…

Dichtung

Ich brauche nichts …
nur einen Blick,
ein Streicheln…

Ohne Zuordnung

Nur geborgt

Vielleicht ist das Schicksal schlauer
als…

Dichtung

Besinnung wär gut in diesen Tagen,
die dieses alte Jahr noch…

Dichtung

Am besten: einfach ignorieren.
Denn: Wohin soll das alles…

Dichtung

Im Hier und Jetzt bist du verborgen,
wer warst du, bist du,…

Dichtung

Dieser Geist erfasst uns alle,
die wir fremd auf Erden leben…

Dichtung

Greift der Mensch ein in das Geschehen,
meist mit…

Prosagedichte

Klicklaute – so schwadroniert er vor sich hin,
erzählt sich…

Dichtung

Wieder mal die große Frage,
wie ichs meinem Volke sage ...…

Lustige Gedichte

Ich hab im Mann stets mehr gesehen,
als er mir je hat geben…

Ohne Zuordnung

Mein armes Haupt ist voller Sünden:
Wie soll man einen Reim…

Seiten