Gedichte von Alf Glocker

Erschieß dich nie an einem Donnerstag –
häng dich an keinem…

Bleischwere Sehnsucht nach Märchen und Sagen,
in denen die…

Ich blicke links ich blicke rechts,
ober und unterhalb auch…

Handel, Banken und Gewerbe,
keine Äcker oder Fluren –

Ich seh‘ einen Keinenstern!
War’s ne Halluzi-Vision?

Heute darf es noch nicht Abend werden –
die Sonne hat mein…

Seid ihr ein kleines bisschen Stasi?
Vielmehr vielleicht…

Ich will (m)eine Rolle spielen,
und nicht eine rückwärts…

Wir gehen im Dunkeln die Straßen entlang.
Wir wissen, wer…

Die dunkle Nacht ist still, so still,
doch heilig ist sie…

Diese Ausreden von Brauchtum und Religion
kann doch schon…

Bringt euch in Sicherheit
vor Leuten mit Fortpflanzungswut,…

Ich hab keine Zeit mich zu kümmern – bumm bumm,
um meine…

Ein Holzchines‘ mit Irokesenschnitt
tanzt aushilfsweis‘ den…

Alles muss verborgen bleiben,
wenn wir neu Geschichte…

Alles muss verborgen bleiben,
wenn wir neu Geschichte…

Füllstand: leer! Die Zeit benützt
wohl nun die allerletzten…

Da war mal in Deutschland ein Wirt,
der wurd‘ von Ganoven…

2, in Schmieröl getauchte, Quartalsläuse
verbrauchen mehr…

Auf und ab und da, da, da –
bist mir in der Ferne nah ……

Kopfesleere ist geboten,
dafür kriegst du gute Noten!

Europa ist schon altersschwach!
Es hausen unter seinem…

Das Angesicht der Frau ist groß!
Es ist im Ganzen…

0: Ich will niemandem zur Last fallen …
0: Ich will keinen…

Die Welt ist schwarz, ist gelb und rot,
doch das echte Gold…

In dieser Allerwelts-Welt walten
meist furchtbar traurige…

Liebe Leute, mir geht's gut –
ich bin schlau wie…

Ich bade in der Schwärze meiner Tage
und ich frage, frage,…

Die Nacht hat hunderttausend Augen.
Sie hüllt mich ein und…

Ja, mein Enkel, der hat Schenkel,
und die Oma ist so lieb,…

Wir glauben an Blümchen und schöne Sachen,
an Friedenslust…

Das Buch der Liebe bildet viele Herzen
im Kopf, der nicht…

Vorüber gehen Zeit und Tag und Augenblick, weit
ist das Land…

Und weil ich nichts wem unterstelle
und weil ich froh-…

Frauen sollen keine Lust mehr empfinden,
Männer sollen nicht…

Die Menschen sind ein verdorbenes Meer,
sie nehmen weg und…

Die letzte Nacht im alten Jahr ist still!
Ich steh an ihrem…

Schau wie es läuft, wie sich Leben vollziehen,
wie die…

Lasst mich mal die Urzeit … Vögeln
ist es nicht gestattet…

Die Menschen sind alle so gleich, ja so gleich,
die Reichen…

Wenn die Zeit nicht reif ist für dein Glück,
wenn man dir…

Die Romantik dunkler Stunden
ist im Nirgendwo verschwunden…

Der Morgen schickt sein erstes Glühen:
da fliegen goldne…

Ich bin schon ganz müde vom ewigen Blühen.
Mein Stängel…

Der Winter aller Seelen steht wie ein Henker
über dem Land,…

Sing mir das Liedchen vom Leben, Fee!
Schlage die sanftesten…

Die Urwelt geschieht und ist verloren,
sie hat sich selber…

Das Feine ist so rücksichtsvoll -
es darf dann schlechter…

Oh, wundersames Albion,
du bist die schlaueste Nation –…

Ich sag dir jetzt die gute Nacht,
du Tag – gewesen seist du…

Das Leben macht, was ich nicht will –
kalt und fremd ist…

Das Leben raubt dir viele Illusionen,
die du ihm gibst,…

Ich mag dich, doch ich lieb‘ dich nicht!
Ich bin ein…

Das fünfte Rad am Wagen ist das Steuerrad.
Man braucht es…

Einem Arschloch muss man viel verzeihen,
weil sonst das…

In größter Weisheit aufgestellt
beherrscht Schwachsinn diese…

O, die Blätter in den Zweigen
rascheln leise,
wenn der…

Tarnen, Täuschen und vorschützen,
stützen Schwächen, Lust…

Komm in den inneren Kreis der Begierden!
Siehst du die…

Die Glocken klingen „bim, bim, bim,
das ist doch alles nicht…

Wie aus fremden Seelen-Dimensionen tritt
ein greller Geist,…

Ich bin ein Gegner des Islam!
Das kann mir keine Sau…

Manches lässt sich einfach nicht mehr klären –
verschollen…

Wer die Vergangenheit begreifen will,
der muss sie auch…

Wo das Land anfängt hört der Spaß auf,
denn dort streiten…

Die Wahrheit möchte keiner wissen -
und wird sie doch mal…

Mutter kehrt im Blümchenkleid
die Einfahrt frei von Blättern…

Ich habe 2 Mütter und 10 000 Väter –
jeder könnte mein Vater…

Menschen, die in Unschuld taumeln,
sieht man auch bisweilen…

Der Sturm des Lebens hat den Ast geknickt,
auf dem der Affe…

Ich dattere so vor mich hin,
mir kommt nur Dattern in den…

Dämonen, die sich freundlich geben,
die ganz plötzlich gute…

Spinnen häuten sich wie Schlangen,
Menschen tun das auf…

Lasst uns Muscheln frech beschummeln
und mit trüben Fischen…

Seiten