Kurzgeschichten & Kurzprosa ✓ short storys - Komprimierung von Inhalten

Bild von Prosa Kugeln mit Kurzgeschichten

Der Begriff der 'Kurzgeschichte' (im Englischen 'Short Story') und im erweiterten Diminutiv 'Kurzprosa', birgt für den Konsumenten, der nur aus 'Spaß an der Freud´' liest, einige Schwierigkeiten. Romane sind lang, Erzählungen sind kürzer … Shortstories und Kurzprosa also noch kürzer?

Sie finden hier eine große Auswahl von Kurzsgeschichten zu allen Themen.

empfohlene Kurzgeschichten
von Peter Altenberg
von Max Dernet
von Peter Altenberg
neue Kurzgeschichten
von Jan Jendrejewski
von Fiora Meriano
die schönsten Kurzgeschichten
von Monika Jarju
von Sigrid Hartmann
von Annelie Kelch
Beitrag 106 - 140 von insgesamt 1564 Texten in dieser Kategorie
von Eva Klingler

Pünktlich zur Weihnachtszeit kreist auch der Truthahn wieder.
Manche Geschenke halten ewig .

Rot - blau - grün schillernd, doch das Schönste: Der kleiner Schlüssel, in den Bauch gedreht,
erweckte das blecherne Wesen und er…

von Luisa Lenz

Das Flüstern des Windes

Selbstvergessen steht sie am Fenster, sieht regennasse Dächer und dunklen Asphalt.
Ohne sich umzudrehen, ruft sie ihm zu:
«Der Regen hat nachgelassen, es hellt auf, gleich wird die Sonne wieder scheinen…

von Angelika Zädow

Leise rascheln die Herbstblätter unter seinen Schritten. Hier unter den Bäumen auf dem Friedhof liegen sie ganz dicht - wie Boten alles weltvergänglichen.
Egon zieht den Jackenkragen höher. Die Kälte kriecht durch jedes Knopfloch in dieser…

von Varia Antares

Amily packte ihren Koffer, zwei Handtaschen und ihren Rucksack. Sie nahm nur das Nötigste mit. Den Rest ihrer Sachen würde sie für immer zurücklassen. Es war ein schmerzlicher Verlust, doch das war noch nicht alles. Sobald sie erst einmal im…

von Sabrina Jung

Heute ist Tag der offenen Tür, denk so, was für ne Kür, heute mal ein Gymnasium für den Großen anschauen, in der Hoffnung auf Bildung zu bauen. Wir kommen rein, alles fein, gehen treppauf, schnief und schnauf, Treppen laufen geht noch, wenn auch…

von Monika Jarju

Mich trifft ein Bild, als ich an einem Fenster vorübergehe, verlangsamt meinen Schritt. Schneeweiß das Zimmer, das Sofa, der Schrank in der Ecke. Ein Mann, nah vor einem Fernseher, reglos unter Kopfhörern, während das Zimmer, das Sofa, der…

von * noé *

Es war einmal ein Bügelbrett, in manchen Gegenden sagt man auch Plättbrett dazu, das beschwerte sich erbittert: „Niemand kümmert sich um mich; meistens werde ich in die Ecke gestellt und meine Knochen tun mir weh, weil man mich ganz klein macht.…

von Luise Maus

„Danke.“ sagte leise, fast kaum hörbar, die alte Frau zu dem jungen Mädchen. „Keine Ursache, das habe ich gerne über die Strasse geleitet. Ich musste, als ich Sie hier hilflos am Zebrastreifen sah, an meine geliebte Oma denken.“ „An deine Oma?“…

von Tanja Grün

Der Himmel war so grau, dass man ihm Blau nicht mehr zutraute. Ich fror und war froh, als der Bus endlich kam. Vor mir schoben Schulränzen aneinander vorbei, stießen und drückten sich gegenseitig. Stimmen schwirrten laut im Raum. Später wurden…

von Frederico Zapatero

„Polizist. Kranführer. Kindergärtnerin. Baggerfahrer.“ – die Stimmen überschlugen sich. Heiser riefen die Kinder durcheinander, auf die Frage welchen Beruf sie später einmal ausüben wollen würden.
„Na und Du Harald?“ fragte Frau Seifert.…

von Susanna Ka

Ich lese gerne die Tageszeitung. Morgens gemütlich bei Milchkaffee und Marmeladenbrötchen. Dabei kann ich noch einmal in Ruhe alles durchkauen, was Internet und Tagesschau am Vortag ins Wohnzimmer gespült haben. Meistens sind es negative…

von Soléa P.

Rückkehr zur Linie

Weit in der Ferne sah ich es recht gut, dieses Desaster.
Es hatte sogar etwas schrecklich Fantastisches mit seinen schwarzen undurchsichtigen Rauchwirbeln. Sie ragten als verzogene
Strudel zum Himmel hinauf…

von Sabrina Jung

Es ist früh und gleichzeitig bin ich spät dran, schau auf die Uhr und denk Mann oh Mann, springe ins Auto und fahre los, früh morgens ganz famos, da plötzlich möchte durch die Ausfahrt fahren, dann sehe ich ein Auto in den Jahren, in ihm sitzend…

von marie mehrfeld

Auf der Zeil frühmorgens um halb fünf. Vereinzeltes Hupen, ein zwei Rollläden rattern hoch. Frankfurt erwacht allmählich. Unter einer der Platanen, auf dem von der Hitze des letzen Tages und der schwülen Nacht noch immer warmen Pflaster, liegt…

von Peter Altenberg

Margueritta stand nahe bei Ihm.
Sie lehnte sich an Ihn.
Sie nahm seine Hand in ihre kleinen Hände und hielt sie
fest. Manchesmal drückte sie sie sanft an ihre Brust.
Und doch war sie erst elf Jahre alt.…

von * noé *

Da lag er auf der Brüstung im Licht der Strahler: ein einzelner flacher Gästepantoffel aus schwarzem Filz, das leicht gewölbte Oberteil mit einem goldbortenartigen Überwendlichstich maschinell an die längere verstärkte Sohle geheftet, billig,…

von Willi Grigor

Ein nachmittäglicher Gedankengang bei Rückenlage

Nach dem Mittagessen auf der grünen Decke des Bettes im Arbeitszimmer zu entspannen, hat sich im Rentenalter zu einer angenehmen Gewohnheit entwickelt. Die Gedanken haben Freilauf. Sie…

von Tanja Grün

Fünfhundert, denke ich, der spinnt ja. Ich starre noch immer auf die fünf Scheine in meiner Hand. Sie haben Knicke und nicht alle die gleiche Farbe, manche mehr, manche weniger Grauschleier. Dann sehe ich in Herrn Sanders Gesicht. Es ist blass,…

von Annelie Kelch

Eigentlich hieß er Mull, und wir hassten ihn. Er lebte im Ruhestand, was ihn nicht daran hinderte umzubuddeln, was zum Umbuddeln auch nur annähernd geeignet schien. Wir waren weiß Gott nicht die Einzigen, die vom „Maulwurf“ sprachen, wenn die…

von Sigrid Hartmann

Heute Nacht habe ich meine Seele getroffen. Sie hat mir davon erzählt, wie die Welt sein könnte, wenn sie von Seelen bewohnt würde.
Dann ging sie schlafen, und ich stand auf und merkte, dass sie wohl tagsüber sehr tief schläft.
Ich…

von Susanna Ka

HEIKE XXXX
Heike und ihr Geburtsdatum.
Deutlich jünger als ich.

Heike ist heute ein fester Bestandteil unserer Beziehung.

Vor ca. fünf Jahren trennten mein Mann und ich uns für eine gewisse Zeit, um unsere Ehe zu…

von Susanna Ka

Leise Orgelklänge, dann schwingt das das schwere Holztor nach innen und das Brautpaar tritt heraus.
Die ersten Schritte auf einem gemeinsamen Lebensweg.
Die Sonne lacht von einem italienischblauen Himmel, die Gäste jubeln und…

von Peter Altenberg

Margueritta stand nahe bei Ihm.
Sie lehnte sich an Ihn.
Sie nahm seine Hand in ihre kleinen Hände und hielt sie fest. Manchesmal drückte sie sie sanft an ihre Brust.
Und doch war sie erst elf Jahre alt.
»Margueritta ist…

von Alf Glocker

Nachdem ich selbst unglaublich eingebildet und sehr von mir eingenommen bin, zelebriere ich manchmal geradezu öffentliche Verbeugungen. Dann gebe ich zu, wen ich bewundere – das sind nicht wenige! Schier grenzenlos bewundere ich meinen Freund…

von Monika Jarju

Ein Parkbaum zieht meinen Blick an. Er ist kahlästig, wortkarg, statt Blätter trägt er die Nummer 123. Von welcher Art er ist, erkenne ich nicht. Amtlich erfasst ist er wie ich, sein Bestand ist als Vorgang in einer Akte abgelegt wie meiner.…

von * noé *

Meine Avira-Suche im Netz unter dem Stichwort
dt. Politiker
brachte folgendes Ergebnis:

---------------
Bei der Suche nach dt. Politiker ist ein Fehler aufgetreten
Vorschläge:
• Klicken Sie erneut die…

von Ria Klug

»Wat heb ji secht wo kümmt de wech?« Stirnrunzelnd schüttelt der stoppelbärtige Gnom den Feuerlöscher. Das dumpfe Tschack-tschack klingt merkwürdig, so als ob Sand darin wäre. Nach etlichen Jahren Urlaub an der Nordseeküste versteht Torsten…

von * noé *

"Ich bin verletzt”, sagte die Trauma-Hexe und hielt ihr Herz. Sie hielt es in beiden Händen, denn es war aus Glas, buntschillernd und schön.

Am Waldrand stand der Sternenfänger und schaute zu ihr hinüber, seine Augen schillerten grün. „Was…

von Peter Altenberg

Der Herr trug immer eine breite weisse Flanellhose, ein weites weisses Flanellhemd und eine offene hellgraue Flanelljacke.
Er sah aus wie ein Akrobat, gehüllt in Noblesse. Einmal tanzte er im Cursaal »Sirr Roger« mit der schönsten Dame von…

von Tilly Boesche-Zacharow

Als Re-in-zach, der Steinzeitmensch, vor seine Höhle trat, in der sich seine Weiber tummelten, schwang er unternehmungslustig die Keule. Er wollte auf die Jagd gehen. Nicht nur, um seinen Frauen einen besonderen Festtagsbraten zu bringen, sondern…

von Sabrina Jung

Benachrichtigung von der Post via email Teil 1, Teil 2 und Teil 3
Teil 1
Bekomme eine Benachrichtigung von der Post via emal, dass heute ein Paket kommt, was eigentlich Weihnachten schon hätte da sein müssen, da ich heute den ganzen…

von Peter Altenberg

Jeden Nachmittag um Uhr erschien sie auf der Esplanade.
Die Musik spielte in einem gelben Holz-Pavillon und die Damen trugen wunderschöne Kleider und Hüte.
An den meisten Tischen auf dem in den See rund vorspringenden Plateau…

von Anna Lenz

Ich stand in der Küche und mich kitzelte ein Geruch in der Nase. Im ersten Moment wusste ich nicht genau was es für ein Geruch es war, aber er erinnerte mich an etwas. Während ich also weiter die Spülmaschine einräumte, schweiften meine Gedanken…

von Nele Nikolaisen

Es ist nicht witzig, sarkastisch zu sein. Genau genommen ist es sogar recht anstrengend, denn die Wortspielerei kann gefährlich sein. So tanzt der Schelm, die gespitzte Zunge im Anschlag, auf der schlüpfrigen Mauer zwischen Schwersinn und…

von Anouk Ferez

[…]Aber die Blume wollte einfach nicht damit aufhören, sich vorzubereiten. […]Sie wählte ihre Farben mit Bedacht. Sie kleidete sich langsam an, sie ordnete ihre Blütenblätter eins nach dem anderen. […]Und eines Morgens, gerade bei Sonnenaufgang,…

Seiten

Ginge es einzig um die Länge (den Umfang) eines literarischen Werkes, könnte man - auch im Falle der Kurzgeschichten - vielleicht eine am physikalischen oder geometrischen Prinzip angelehnte literarische Maßeinheit anwenden. T1 (Text mit maximal 1 Zeile), T10, T5000, T2.000.000 … usw.

Da dies niemand wirklich möchte, verschwimmen die Bezeichnungen im Prosabereich viel mehr als im lyrischen oder (fürs Theater gedachten= dramaturgischen) Bezug.
Der Wert eines Kurztextes bleibt dabei unberührt: Anekdoten, Aphorismen, Sketche, Skizzen, Kurzgeschichten, Kurzprosa … die Möglichkeiten sind mannigfaltig.