Gedichte von Corinna Herntier

Dir, dir allein gilt all mein Sehnen
und jeder Tagtraum…

1.
Zwei Knaben schlichen durch das Korn,
die einst als…

Ist es Schicksal? Ist’s Bestimmung?
Sind’s des Universums…

So schöne Worte,
die du mir auf Zettel schreibst,
mir…

Vergangenes
steht unbewältigt zwischen mir und meiner…

DIE Menschheit ist in einem frei:
GEDANKEN sind noch nicht…

Mit schweren Schritten schlurft sie langsam
mit Mühe über…

Du, meine Seele, lechzt nach purem Sein, nach Leben!
Doch…

Alles begann mit einer Ecke –
einem Quadrat in blau-rosé –…

Es sprach ein Baum zum andern:
„Wie schad‘, wir können nicht…

Frohgemut
Frisch
Eintauchend in blaue Sphären

Oh wie anmutig du dich, kleine Gewürzgurke, in die Saftrille meine…

Besonders (über einen kleinen Autisten)

Du hast so etwas an…

Der Schwur, den ich dir gab, der war gelogen.
Das Lächeln…

Ein ehrliches Antlitz,
das liebevoll schaut,
trotz…

Zweifelhafte Intentionen.
Stellst dich selbst ganz groß zur…

Der Wirt sprach: „Nimm die Botschaft mit,
bring sie zum…

Der Buchenwald dampft
Leises Tröpfeln nach Regen
Nicht…

Da wacht er stolz am Inselrand,
der Backstein-Dom, im…

Es kreischt und brüllt, es heult und pfeift -
ein…

Der Wald liegt schwarz, als ob er tief im Dunkeln lauert.

In des Auges dunkle Mitte,
in das schwarze kleine Rund…

Es liegt, wie immer schon, bereit,
im Stubenschrank…

(Eine junge Friseurin auf dem Weg zu Fuß zur Arbeit, im Gehen…

Obgleich geahnt die Diagnose,
traf sie dich hart mit…

An Ufers Strand steht sie allein. Der Wind bläst wild und mächtig…

Die Hirten waren auf dem Feld
des Nachts bei ihren Schafen.…

Den Fürsten beugt des Schicksals Los.
Sein Sohn schafft ihm…

Zwei Ritter, die sich nicht gelitten,
die stritten sich…

Deine Augen – angefüllt mit Trauer.
Sie löst sich und fließt…

Eiben-Beeren rot
Vogel pickt flatternd
Mutter zieht…

Eibenfrucht
Vogel frisst flatternd
Kind zerrt an…

Auf dem Turm, dem hohen, alten,
ist ein Leichnam am Erkalten…

Ein leises Stapfen! Hört ihr’s Kinder?
Wer schleicht denn da…

Stumm lüftet sie den Schleier,
senkt schüchtern ihren Blick…

Wenn ich einmal gehen muss, wird es nicht wichtig sein für mich…

Der Engel Nullachtfuffzehn war’s,
der wollt Karriere machen…

Zitternd,
bebend noch sein letztes Atemringen.
Schüsse…

Ferien bei Oma
Schulbeginn gehüllt
in Veilchenduft

“Fluchtgedanken“

Keuchend, schnaufend, nass von Schweiß…

Flügelfenster weit
Vogelkind auf Sperrangel
stoppt…

Frauen schlagen nicht mit Fäusten,
brutal und blutig wird es…

Facettenreich bist du und, unumstritten, farbenprächtig!

Ihr ist, als ob sie sich dem Glück von unten nähert,
als ob…

Verflixt und zugenäht nochmal,
Geschenkepacken ist 'ne Qual…

(Manchmal hilft es, sich Luft zu machen ...)

Ich habe…

Glasvitrine
Altes Möbelstück
Herberge gesammelter…

Guten Abend, Weihnachtsmann.
Bin ich endlich auch mal dran?…

Erst flattert 's wild, dann folgt ein Rauschen …
Schon saust…

Im frühen Nebel,
im kühlen Hauch,
im Atemdunst des…

Herr Reinecke - er war ein Luchs -
saß morgens einsam auf…

Sie steht am Fenster
mit bangem Blick.
Sie sieht…

„Heut‘ treffe ich den Weihnachtsmann
Bei uns - in unserem…

Hitzegewitter
schweißnass unterm Baum
Blitz und…

Was ich gesungen in den Jugendjahren,
krieg‘ ich heut‘ nicht…

Es fallen nicht nur Blätter,
es fallen Träume auch.
Im…

Planeten, Sterne, Monde, Sonnen,
Systeme gar – sehr nett…

Ein Schrei - danach nur Totenstille.
Das letzte Opfer im…

Im Flüchtlingslager
Ein Kind füttert Eichhörnchen

Wir schwimmen mit im Fluss der Zeit.
Entkommen? – Nein! Denn…

Der genervte Herr Bergkäse:
„Frau Leberwurst – sind Sie…

Die Zeit ist mir abhandengekommen.
Wie zäher Schleim zieht…

Die Herbstsonne zeigt ihre Spur
großzügig in Verschwendung:…

Das alte Jahr ist weit gekommen,
es hat schon seinen Hut…

Johannes Junius -
Bürgermeister und Ratsherr zu Bamberg,…

Heimat? Tierisch einfach …

ZWEI Themen?! Ach du liebe Zeit…

Seiten