Gesellschaft ✓ Gesellschaftskritische Gedichte

Mensch hinter dem Geld her

Was es an der Gesellschaft zu bemängeln und zu kritisieren gibt, erfahren Sie zum Teil in dieser Kategorie.

empfohlene
von Kurt Tucholsky
von Josef Wilms
von Christian Morgenstern
neue
von Walter W Hölbling
von Walter W Hölbling
von Walter W Hölbling
die schönsten
von Annelie Kelch
von Ella Sander
von Volker Harmgardt
von Ekkehard Walter
Mitglied

In Scharen kommen sie immer wieder aus den Bussen gequollen,…

von * noé *
Mitglied

Meine Haut ist superseidig,
meine Haare blond-gesträhnt,…

von Walter W Hölbling
Mitglied

wird seit jahrhunderten
durchaus geschätzt
wie…

von Miriam Friedrich
Mitglied

Fern von allem Leid der Welt
Wo Wunsch und Traum dir…

von Sigrid Hartmann
Mitglied

Deutschland den Deutschen
- warum denn nicht?
Wir…

von Manfred Peringer
Mitglied

das meer zu verlassen um an land das glück zu suchen
könnte…

von Julia Körner
Mitglied

Ich wollt doch nur zeigen
Der Mensch folgt mir leicht

von Peter Stampfer
Mitglied

In vieler Länder Städten
Marschieren sie und schwingen…

von Alfred Mertens
Mitglied

Es kommen wirklich bittere Jahre,
auf die wir uns jetzt…

von Olaf Lüken
Mitglied

Der Mann für's Brot verließ das Boot
War er der Rente…

von Ekkehard Walter
Mitglied

In der Gier zwischen gestern und heute
verlieren sich gar…

von * noé *
Mitglied

Nein, Klimawandel gibt es nicht!!
Trump kriegt…

von * noé *
Mitglied

„Der Wähler entscheidet, wer noch steht.“

von Somos Eleen
Mitglied

Wie eine Fessel um die Seele, tragen wir es nah am Herzen,

von Somos Eleen
Mitglied

I ch bin nicht anders,
N ur weil ich bin wie ich bin.

von Ekkehard Walter
Mitglied

Nur ein Tropfen auf den heißen Stein?
Das wird nicht reichen…

von The Poems Land
Mitglied

Was ist, los mit dieser Welt
In der man nicht mehr redet…

von Annelie Kelch
Mitglied

Luftschloss, zentrumsnah -
vorübergehend
vakant ...…

von Kerstin Vivien Schmidt
Mitglied

Weil sie sicher
auf der Welle schwimmen
lassen sie…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Die Uhr schlägt,
der Sekundenzeiger dreht ruckartig

von Annelie Kelch
Mitglied

Gott Merkur droben auf der Puppenbrücke dauert mich -
nicht…

von ulli nass
Mitglied

wahre Toleranz ist immer nur Lohn
für schwieriger…

von Annelie Kelch
Mitglied

Engel und Schwert
Licht und Schatten
Licht - nicht von…

von * noé *
Mitglied

Wir streben nach dem Kaisergleichen,
dem Führenden, dem…

von Dom Schroeder
Mitglied

Ein kleines Kind saß brav am Boden
Und dacht', der Nikolaus…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Ein Briefkasten war da, mehr nicht,
nichts was für eine…

von Robert Baier
Mitglied

Die letzten Opfer sterben,
ohne Gerechtigkeit.
Die…

von Daniel Voß
Mitglied

Angst, Klimawandel,
Schreckensbilder überall -
und…

Rezitation:
Sprecher: Daniel Voß, 27.06.2018
von Kathleen Posvic
Mitglied

bestimmt denkst du
dass jemand über dich bestimmt
dir…

von Willi Grigor
Mitglied

Sozialversichert ist die Masse
in der sozialen Krankenkasse…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Mit diesen Leuten ist kein Staat zu machen
Die Uhr, sie woll…

von Annelie Kelch
Mitglied

Im Park steht seine Staffelei;
der Maler sitzt dort nebenbei…

von Hippocampus Denkfabrik
Mitglied

Es hat ja jede Zeit
ihre eigene Deutung der Vergangenheit,…

von * noé *
Mitglied

Die Schlangengrube ist perfekt,
und wer einmal in ihr steckt…

von Lydia Kraft
Mitglied

Das Leben wurde in unsere Hände gelegt
Wir haben es nur…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Der Einkauf heut bequem stets geht,
man lässt sich's…

von Henry Schmidt
Mitglied

Heißer Kaffee, der wie kalter schmeckt
Zucker in den Saft…

von Daniel Voß
Mitglied

Vom Vandalismus
kaputt, zerstört, verfallen -
Ausdruck…

Rezitation:
Sprecher: Daniel Voß, 26.06.2018
von Kathleen Posvic
Mitglied

Das Leben beginnt dort,
wo Konsequenz inkonsequent…

von Johanna Blau
Mitglied

Der Durst kommt in Plastikflaschen.
Das Geld landet in…

Rezitation:
Johanna Blau
von Annelie Kelch
Mitglied

Die „Freiheit“ auf der Puppenbrücke ist ein schönes Weib;

von Soléa P.
Mitglied

Auf Wiedersehen geliebtes Land
auf deiner Erde meine Wiege…

von * noé *
Mitglied

Wie das Ticken alter Uhren
lässt sanfter Regen seine Spuren…

von * noé *
Mitglied

Hat man einen treuen Freund,
braucht man sich vor nichts zu…

von Walter W Hölbling
Mitglied

one of the Orient’s oldest
and most beautiful important…

von * noé *
Mitglied

Bald schon wird Sprache Burka tragen,
ab Januar – so lang…

von Soléa P.
Mitglied

Haltet alle die Augen nur zu
sieht keinen Krieg auch nicht…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Heimat ist nicht nur das, woher wir kommen,
Sie ist da, wo…

von D.R. Giller
Mitglied

Krepieren an einer Überdosis, Kräppel
Hochgepäppelt und…

von Ralf Risse
Mitglied

Im Fluss der Zeit gestrandet,
verschnupft vor Selbstmitleid…

von Alfred Mertens
Mitglied

Wir wünschen alle uns im Leben,
auch möglichst friedlich zu…

von Annelie Kelch
Mitglied

Kleiner Mann im dunkelblauen Mantel:
dieses Gedicht ist für…

von Soléa P.
Mitglied

Ein scharfes Schwert hängt über den Köpfen,
auf Kriegsfuß,…

von Julia Körner
Mitglied

Es fehlt das Feine

Im Umgang
Miteinander

Ob…

von Jürgen Wagner
Mitglied

Insekten sterben, Blüten verderben,
der Wald wird gefällt…

von Marcel Strömer
Mitglied

Der Alleinmensch,
einsam und vergessen,
sieht alles…

von Walter W Hölbling
Mitglied

bei manchen leuten fragt man sich
was ist es, das sie so…

von Jürgen Skupniewski-Fernandez
Mitglied

Mit dem Sterben der Empathie
ringt der letzte Atemzug,…

von * noé *
Mitglied

Soso ... die Schweiz ist ganz neutral ...
Aus allem hält sie…

von Malte Franz
Mitglied

Wir leben in einer so hektischen Welt,
Manipuliert durch…

von * noé *
Mitglied

Beide waren keine Schweiger,
nun verstummen beide – leider.…

von Ekkehard Walter
Mitglied

Als verwurzelt in des Lebens Mitte
lernte man noch zu sagen…

von ulli nass
Mitglied

sehe ich Jogi und seine Millionäre
die deutsche Hymne singen…

von Soléa P.
Mitglied

Der Untergang hat längst begonnen
seht euch doch die Welt…

von Angélique Duvier
Mitglied

Sollte ich JA sagen,
weil ihr ja sagt?
Sollte ich…

von Petra M. Jansen
Mitglied

Gegenwartskunst

Es gilt die Gegenwart,
es gilt die…

von Jürgen Wagner
Mitglied

In sich die Waage,
die sich noch nicht neigt
In sich…

von Jürgen Wagner
Mitglied

In keinem Heft aus Entenhausen
gibt's so viel Lügen, so viel…

von Andreas Brod
Mitglied

in...in...in
in.........in
in....t....in
in....o…

von Annelie Kelch
Mitglied

Das neue Jahr bricht über mir zusammen -
noch ehe es so…

von Soléa P.
Mitglied

Was macht der Bürger in einem Land
wo er bei…

von Monika Laakes
Mitglied

Überall
Spiel mit Leben -
Schauern über’n Nacken…

von Walter W Hölbling
Mitglied

in zeiten wie diesen
müssen wir all den fiesen

von Jürgen Wagner
Mitglied

Der AfD vertrau ich nicht
Ich sag’s einmal mit dem Gedicht…

von Walter W Hölbling
Mitglied

in letzter zeit
drängt sich des öfteren die frage auf

Seiten